Suche
Nur für Dich. iPhone Tricks bequem per E-Mail.
Sven 11.02.2016 19:20 Uhr
News von

5 Bewertungen
4,80 Sterne

Bloß nicht nachmachen: Datums-Bug killt euer iPhone!

Datums-Bug zerstört iPhoneStellt man ein iPhone auf ein bestimmtes Datum und versucht es dann zu rebooten, kommt es aus einer Bootschleife nicht mehr heraus. Der böse Fehler, der in einem Video dokumentiert ist, schädigt das Gerät nachhaltig. Betroffen sind alle 64-Bit-iPhones. Weder das Zurücksetzen und Einspielen eines Backups noch der DFU-Modus, der das iPhone in einen speziellen Wartungszustand versetzt, können das Smartphone dann noch retten. Es ist zerstört (engl. bricked, ein Backstein). Es bliebt letztlich nur der Weg in den nächstgelegenen Apple Store zur kostenpflichtigen Reparatur. Auch die dortigen Mitarbeiter müssen das Gerät einschicken, eine andere Rettung gibt es nicht.

Einstellen der UNIX Epoch killt iPhones

Das wissen wir, weil einem Bericht auf Reddit zufolge, ein iPhone-Besitzer mit dem besagten Datums-Phänomen in den Apple Store kam. Dort glaubte der Mitarbeiter die Story nicht und versuchte, den Fehler nachzustellen. Nun schickt er zwei iPhones ein. Nur zu Dokumentationszwecken wollen wir erklären, wie der „Trick“ funktioniert. Geht zu

Einstellungen --> Allgemein --> Datum & Uhrzeit

Bug zerstört iPhone, wenn man den 1. Januar 1970 einstelltDort muss zunächst die automatische Einstellung deaktiviert werden. Anschließend stellt man das Datum auf den 1. Januar 1970 ein. Ist das getan, bootet man das Gerät neu. Nun ist das teure iPhone nicht mehr viel mehr als ein Briefbeschwerer. Der 1. Januar 1970 ist nicht nur für Programmierer ein besonderer Tag, er markiert den Beginn der Zeitrechnung in UNIX-Systemen, die UNIX Epoch. Es wird vermutet, dass das Einstellen des 1. Januars 1970 dazu führt, dass eine Datumsberechnung einen negativen Wert erzeugt, der nicht verarbeitet werden kann. Das würde erklären, warum der Bug nicht in jeder Zeitzone auftritt. Kenner wissen, das OS X, iOS, watchOS und tvOS allesamt einen vollwertigen UNIX-Unterbau haben.

Gefährlicher Datums-Bug im Video

Wir wollen es nur noch einmal deutlich klarstellen. Wir fordern euch nicht dazu auf, den  Fehler auf eurem iPhone nachzustellen. Es ist danach nicht mehr verwendbar. Und natürlich macht sich strafbar, wer fremde iPhones mutwillig durch Ausnutzen eines solchen Bugs beschädigt.

Abhilfe schafft ein Jailbreak-Tool

Ein Statement von Apple zum Thema steht noch aus. Wir vermuten, dass Apple in den nächsten Tagen iOS 9.2.2 veröffentlichen wird, welches den Fehler dann letztlich beheben wird. Bis dahin bleibt besorgten Naturen nur, das eigene iPhone nicht aus den Augen zu lassen, immer schön zu sperren oder einen Jailbreak zu installieren. Anschließend kann man die Erweiterung Bricking Date installieren, die dem Spuk ebenfalls nachhaltig ein Ende bereitet.

iPhone-Tricks.de Magazin