Suche
Nur für Dich. iPhone Tricks bequem per E-Mail.
Christoph 03.02.2016 17:02 Uhr
News von

8 Bewertungen
4,63 Sterne

Apple Watch Sport nicht mehr „stoßfest“

apple-watch-sport-logoApple bewirbt seine Apple Watch Sport ab sofort nicht mehr mit den Eigenschaften „kratz- und stoßfest“. Nachdem das Unternehmen kürzlich einen Rechtsstreit mit einem Kunden aufgrund eines zersprungenen Apple Watch-Displays verloren hat, verzichtet der iPhone-Hersteller in Zukunft auf die Attribute in Zusammenhang mit der Smartwatch.

Nur 10 Tage hat es gedauert bis der Brite Gareth Cross einen Riss in dem Display seiner neuen Apple Watch Sport bemerkte. In der Regel greift in einem solchen Fall die Garantie, was der 32jährige auch prompt geltend machen wollte. Allerdings verweigerte Apple die kostenlose Reparatur der smarten Uhr mit der Begründung dies sei nicht von der Garantie abgedeckt. Das veranlasste den verärgerten Kunden dazu sein Recht als Verbraucher vor Gericht einzufordern – mit Erfolg, wie BBC News berichtet. Nach einer sechsmonatigen Auseinandersetzung verurteilte das Gericht den iKonzern zur Rücknahme der beschädigten Apple Watch Sport und zur Erstattung der Kosten für die Uhr sowie der Gerichtskosten. Die Behauptung, dass die Apple-Uhr stoß- und kratzfest sei ist nun der Formulierung „besonders unempfindlich gegenüber Kratzern und Stößen“ auf der Apple Watch-Webseite gewichen.

apple-watch-sport

iPhone Tricks bequem per E-Mail

Gerade das Versprechen der Kratz- und Stoßfestigkeit veranlasste den Briten sich für die Apple-Uhr zu entscheiden. Laut eigener Aussage zeigte das Display der Smartwatch ohne jegliche Gewalteinwirkung schon nach wenigen Tagen einen Riss, der sich allmählich ausweitete. Warum sich Apple in dieser Angelegenheit dermaßen renitent zeigt, wird wohl ein Rätsel bleiben. Trotz der Unannehmlichkeiten will Gareth Cross jedoch nicht auf eine Apple Watch verzichten, zumal er sie in den zehn Tagen der Nutzung „wirklich mochte“. Vermutlich handelte es sich bei dieser Apple Watch ohnehin um ein Montagsgerät.