Suche
Nur für Dich. iPhone Tricks bequem per E-Mail.
Christoph 31.01.2016 9:15 Uhr
News von

5 Bewertungen
4,40 Sterne

Apple übernimmt Bildungs-Startup LearnSprout

learnsprout-logoMit der Übernahme des Startup-Unternehmens LearnSprout dringt Apple weiter in den Bildungsbereich vor. Die Software der jungen Technologie-Firma ermöglicht es Lehrern unter anderem die Fortschritte und Testergebnisse der Schüler zu verfolgen und Klassenziele zu organisieren.

Nachdem Apple zuletzt mit iOS 9.3 neue iPad-Features für den Lernbereich angekündigt hatte, hat das Unternehmen aus Cupertino nun mit LearnSprout ein Startup gekauft, das sich auf die Entwicklung von Bildungssoftware spezialisiert, wie Bloomberg berichtet. Bisher war die LearnSprout-Software nur für PC- und Mac-Nutzer verfügbar. Mit der Übernahme durch Apple, wird die Technologie wahrscheinlich auch iOS-kompatibel, zumal der iPhone-Hersteller insbesondere den Einsatz des iPads im Bildungsbereich vorantreiben möchte.

Bezüglich der Übernahme äußerte sich Apple-Sprecher Colin Johnson gegenüber Bloomberg standardmäßig mit der folgenden Formulierung:

Apple buys smaller technology companies from time to time, and we generally do not discuss our purpose or plans

iOS 9.3 wird zudem mit einigen Anwendungen für den Bildungsbereich ausgestattet. Darunter die Möglichkeit zwischen verschiedenen User-Profilen auf einem iPad zu wechseln, um auf unterschiedliche Daten und Apps zuzugreifen. Mithilfe der Classroom-App können Lehrer zudem Unterrichtseinheiten und die Nutzung der iOS-Geräte seitens der Schüler koordinieren. Ergänzt werden könnte das Ganze zum Beispiel künftig durch LearnSprouts Noten-Tracking. In Anbetracht der sinkenden iPad-Verkäufe tut Apple gut daran die Akzeptanz des Tablets im Bildungsbereich voranzutreiben. Die LearnSprout-Software könnte in diesem Zusammenhang dazu beitragen, dass Schulen in Zukunft vermehrt auf die Arbeit mit iPads setzen.

iPhone-Tricks.de Magazin