Suche
Nur für Dich. iPhone Tricks bequem per E-Mail.
Sven 19.01.2016 12:55 Uhr
News von

8 Bewertungen
4,25 Sterne

iOS 9.3: iBooks mit PDF- und ePub-Synchronisation

iBooks bekommt iCloud-AnbindungiBooks ist das Programm, mit dem Apple-Nutzer ihre PDF und ePub-Dokumente besonders bequem lesen können. Allerdings hat es in der aktuellen Version noch einen entscheidenden Nachteil. Importiert man ein PDF-Dokument in iBooks auf dem iPhone, dann findet man es nicht auf dem Mac oder dem iPad, obwohl dieselbe Apple ID angemeldet ist. Es gibt keine Synchronisationsmöglichkeit über die Cloud. So weit, so unbequem. Mit iOS 9.3 soll sich das ändern.

PDF und ePUB synchron mit der iCloud

Apple hat Berichten zufolge iBooks einen iCloud-Sync spendiert. Fügt man ein Dokument auf einem Gerät hinzu, dann erscheint es dank des iCloud-Abgleichs auch in anderen iBooks-Instanzen, die mit der selben Apple ID arbeiten. Dazu muss man beim ersten Start der App „iCloud für iBooks“ aktivieren. In der Folge lädt das iPhone alle PDFs und ungeschützten ePUBs auf dem Gerät in die iCloud. Von dort aus könnten Macs, iPads und andere iPhones auf den Datenbestand zugreifen. Damit wäre iBooks ein weit nützlicherer Dokumenten-Viewer als es das derzeit ist. Der Speicher in der Wolke kann bei einer ausgedehnten Büchersammlung schnell knapp werden. Ein Speicherplatzupgrade ist – vor allem wenn man seine Backups in die Cloud speichert – bald notwendig.

iOS 9.3 inklusive des überarbeiteten iBooks – welches nun auch für Hörbücher zuständig zeichnet – befindet sich derzeit in der öffentlichen Betatestphase. Wann die endgültige Version an die Kunden herausgegeben wird, ist offen. Möglicherweise könnte es aber in wenigen Wochen schon soweit sein. Klar ist, dass nicht alle unterstützten Geräte alle Features nutzen können werden. Ob „iCloud für iBooks“ auf älterer Hardware läuft, ist unklar. Night Shift, ebenfalls eine Neuerung von iOS 9.3, ist aktuellerer 64-Bit-Hardware vorbehalten.

iPhone-Tricks.de Magazin