Suche
Nur für Dich. iPhone Tricks bequem per E-Mail.
Sven 11.01.2016 12:37 Uhr
News von

6 Bewertungen
4,67 Sterne

VoLTE: Telekom startet Voice over LTE. Ohne iPhone

Mobilfunkmast für VoLTEDie Telekom hat in einer Pressemitteilung angekündigt, Voice over LTE, endlich in Betrieb nehmen zu wollen. Damit entfällt das zeitraubende Umschalten auf UMTS, wenn ein Anruf eingeht oder vom Anwender selbst initiiert wird. Bislang war es so, dass LTE rein für Datenübertragungen genutzt werden konnte, ein Transport von Sprachpaketen war nicht möglich. Offenbar ist es nun so weit und LTE kann auch für Telefonate genutzt werden. Der Vorteil für Kunden ist klar: Ein schnellerer Gesprächsaufbau und weniger Wartezeiten bei einem Freizeichen.

VoLTE bietet Vorteile für Mobilfunkkunden

Weiterer Vorteil, so die Telekom: Datenübertragungen müssen nicht unterbrochen werden, sondern können mit voller Geschwindigkeit im Hintergrund fortgesetzt werden. VoLTE ist also mehr ein Komfortfeature. Die Sprachqualität soll laut Deutschlands Nummer 2 im Mobilfunk, ebenfalls besser sein als im 3G-Netz UMTS. Schließlich ist die Datenrate deutlich höher als im mittlerweile fast schon veralteten UMTS-Netz. Außerdem soll VoLTE für verlängerte Akku-Laufzeiten ermöglichen. Das könnte wirklich stimmen: LTE ist auf Energiesparen und Datendurchsatz getrimmt.

iPhone: Vorerst ohne VoLTE-Unterstützung

Leider können iPhone-Nutzer das Verfahren noch nicht verwenden. Der Netzbetreiber hat eine volle iPhone-Unterstützung für VoLTE nicht angekündigt:

Mit VoLTE profitieren Telekom Kunden jetzt auch beim Telefonieren von der neuen Mobilfunktechnik. Neben der schon vom mehrfach ausgezeichneten 2G- und 3G-Mobilfunknetz gewohnten glasklaren natürlichen Sprachqualität (HD Voice) profitiert der Nutzer zusätzlich vom noch schnelleren Verbindungsaufbau. Ein weiteres Plus der neuen Technik: Mit VoLTE bleibt während des Telefonats die Geschwindigkeit der Datenübertragung sowohl beim Download als auch beim Upload hoch. Bisher wechselte das Gerät bei jedem Anruf vom schnellen LTE-Netz in das 3G- oder 2G-Netz. Darüber hinaus hält auch der Akku des Smartphones zukünftig länger durch, weil mit VoLTE der bislang notwendige Wechsel des Netzes entfällt und damit der Strombedarf des Telefons sinkt. Das Ladekabel kann also länger in der Tasche bleiben.

Warum ausgerechnet das iPhone nicht als Endgerät für VoLTE unterstützt wird, ist unklar. Möglicherweise verhalten sich iPhones anders als die gängigen Android-Smartphones. In Deutschland bieten vodafone und O2 VoLTE auch für iPhone-Kunden an. Das verrät Apples Supportdokument zum Thema. Extrakosten für VoLTE sollen für Telekom-Kunden nicht entstehen.

iPhone-Tricks.de Magazin



Ausgabe: Nr. 1

Preis: 4,90€

Versand: Kostenlos

Beliebte Tipps und Tricks für Anfänger und Fortgeschrittene. Fehler, die iPhone Benutzer häufig machen, Apps, Gadgets & Zubehör, Navigation am iPhone, das neue iOS 10, Apples iPhone 7

Fragen zum Heft

Mehr Infos

Jetzt Kaufen

Probelesen