Suche
Sven 24.02.2014 20:25 Uhr
News von

1 Bewertungen
4,00 Sterne

iOS 7.0.6 Software Update schliesst SSL Sicherheitslücke

Apple hat letztes Wochenende mit einem außerplanmäßigen Update eine kritische Sicherheitslücke in iOS6 und iOS7 geschlossen. Zuvor war es einem Angreifer im selben Netzwerk möglich, eine so genannte Man-in-the-Middle-Attacke durchzuführen. Bei einem solchen Angriff gaukelt der Betrüger dem iPhone vor, er sei der richtige Kommunikationspartner.

Durch einen Fehler in der Implementierung der SSL-Verschlüsselung war es so möglich, dass vertrauliche Daten des Online-Bankings oder Internet-Shoppings wie beispielsweise Kreditkartendaten in nicht autorisierte Hände fielen. Wir empfehlen allen Lesern von www.iphone-tricks.de, das von Apple bereitgestellte Update auf Version 7.0.6. so schnell wie möglich einzuspielen. Apple TV, die Multimediabox fürs Wohnzimmer, kann ebenfalls aktualisiert werden. Hier sind die Auswirkungen des Fehlers jedoch nicht allzu schlimm. Denn über das kleine schwarze Kistchen ist Online-Banking mangels vollwertigem Browser nicht möglich.

Der Fehler taucht nicht nur in iOS-Geräten auf, sondern betrifft auch OSX Mavericks. Vorherige Versionen sind nicht verwundbar, die Lücke kam erst mit der aktuellen Betriebssystemversion. Betroffen sind hier jedoch nicht nur der Browser, sondern alle Programme die die SSL-Implementierung von Apple nutzen. Explizit davon ausgenommen sind alternative Browser wie Google Chrome oder Mozilla Firefox. Diese bringen eine eigene SSL-Implementierung mit.

Die Release-Notes von iOS 7.0.6 findet ihr hier.