Suche
Samuel 31.12.2015 8:46 Uhr
News von

8 Bewertungen
4,38 Sterne

WhatsApp-Falle: E-Mail fordert Nutzer zur Abo-Verlängerung auf

Derzeit sind E-Mails im Umlauf, in denen WhatsApp-Nutzer dazu aufgefordert werden ihr Abonnement zu verlängern. Auf diese Weise versuchen Betrüger an die Kreditkartendaten der User zu gelangen. Wie Mimikama meldet, richtet sich die Mail insbesondere an Smartphone-Nutzer. So wurde laut Aussage des gemeinnützigen Vereins die Nachricht auch speziell für Smartphones entworfen.

In der Mail werden Nutzer in Englischer Sprache über den baldigen Ablauf (48 Std.) des WhatsApp-Abos informiert. Über einen weiterführenden Link soll man das Abo anschließend verlängern, um den Verlust sämtlicher Daten wie Bilder, Videos und Chatverläufe zu verhindern. Dies ist allein schon deshalb verdächtig, da WhatsApp seinen deutschen Nutzern keine Nachrichten auf Englisch schicken würde und der Hinweis über ein auslaufendes Abo auch nicht via Mail kommen würde.

Links führen zu Seiten der Betrüger

Mit einem Klick auf die in der Mail aufgeführten Links, landet man nicht bei WhatsApp, sondern auf den Seiten der Betrüger. Wird die Mail auf einem Smartphone geöffnet, ist nicht ohne weiteres zu erkennen, ob es sich um eine seriöse Seite handelt oder eben nicht. Am PC lässt sich dies noch leicht feststellen, indem man mit dem Mauszeiger über den Link fährt. Dann sieht man gleich, wo der Link in Wirklichkeit hinführt. Auf dem Smartphone ist dies hingegen nicht möglich. Auf der Seite der Betrüger wird man dann aufgefordert seine Kreditkartendaten einzutragen, um das WhatsApp-Abo zu verlängern.

Grundsätzlich gilt: Nicht auf Links in E-Mails klicken, dessen Absender man nicht vertraut. Zur Kontrolle kann man die angegebene Adresse manuell in den Browser eingeben.

(Bildquelle: Mimikama)