Suche
Sven 30.12.2015 7:33 Uhr
News von

8 Bewertungen
4,38 Sterne

Spotify auf 150 Millionen US-Dollar verklagt

Wegen nicht zureichender Lizenzierung von gestreamten Musikstücken wird Apple Music Konkurrent Spotify auf den Betrag von 150 Millionen US-Dollar verklagt. Es handelt sich um eine Sammelklage, die Spotify bezichtigt, Musik gestreamt, aber nicht korrekt bezahlt zu haben. Die Klage wurde beim Central District Court of California eingereicht. Kläger ist David Lowery, Mitglied der Band Cracker und Camper van Beethoven, berichtet das Fachblatt Billboard.

Die Klage könnte Spotify schwer treffen. Die Schweden haben für solche Fälle zwar Rückstellungen gebildet, die belaufen sich aber auf nur rund 17 – 25 Millionen US-Dollar. Hat die Sammelklage Erfolg, könnte das ein Riesenloch in die Finanzdecke Spotifys reißen. Denn zum Streitwert addieren sich im Falle einer Niederlage noch die Gerichts- und Anwaltskosten. Dem Musikstreaming-Dienst wird vorgeworfen, die Rechteinhaber von Musikstücken nicht ermittelt und seine Nutzer nicht darüber aufgeklärt zu haben, dass die Musik möglicherweise nicht ordentlich lizenziert ist, also keine Tantiemen fließen werden.

Unter anderem geht es um die Songs „Almond Grove“ (Copyright Registrierungsnummer PAu003764032), „Get On Down the Road“ (Nr. PAu003745342), „King of Bakersfield“ (Nr. PAu003745341) und den Titel „Tonight I Cross the Border“ (Nr. PAu003745338). Diese sollen der Klageschrift nach von Spotify an rund 75 Millionen Nutzer rechtswidrig ausgeliefert worden sein.

Die Schuld von Spotify alleine ist der Zahlungsverzug allerdings nicht. In den USA scheint es schwierig zu sein, die Rechteinhaber ordentlich zu ermitteln. Deswegen hätte Spotify auch entsprechende Rückstellungen gebildet, erklärt Jonathan Prince, Sprecher des Musikstreaming-Dienstes. Diese schütte man aus, wenn der Rechteinhaber letztlich bekannt sei:

Unfortunately, especially in the United States, the data necessary to confirm the appropriate rightsholders is often missing, wrong, or incomplete. When rightsholders are not immediately clear, we set aside the royalties we owe until we are able to confirm their identities.

Weiter erklärte Spotify-Sprecher Jonathan Prince, dass Spotify alles in seiner Macht stehende täte, um diesen Konflikt außergerichtlich zu lösen. Eine Konfrontation vor einem Richter scheint für den schwedischen Marktführer keine echte Option zu sein.

Spotify Music
Spotify Music
Entwickler: Spotify Ltd.
Preis: Kostenlos+
  • Spotify Music Screenshot
  • Spotify Music Screenshot
  • Spotify Music Screenshot
  • Spotify Music Screenshot
  • Spotify Music Screenshot
  • Spotify Music Screenshot
  • Spotify Music Screenshot
  • Spotify Music Screenshot
  • Spotify Music Screenshot
  • Spotify Music Screenshot
Auch interessant