Suche
Sven 21.12.2015 6:27 Uhr
News von

6 Bewertungen
4,50 Sterne

Apple Music bald mit Hi-Res Audio

Einem Bericht zufolge plant Apple, seinen Streaming-Dienst Apple Music auf hochauflösendes Audio vorzubereiten. Das Hi-Res Audio genannte Feature soll im kommenden Jahr eingeführt werden. Mit „Mastered for iTunes“ hat der iPhone-Hersteller bereits speziell an die Bedürfnisse verwöhnter Ohren angepasste Musik im Angebot. Hi-Res in Apple Music soll mit einer Samplingrate von 96kHz und 24bit zu den Abonnenten kommen. Damit träte Apple in direkte Konkurrenz zum Wettbewerber Tidal. Bei solchen Soundauflösungen beginnen die Limits der derzeit verfügbaren Hardware.

Hi-Res Audio braucht neue Hardware

Denn ein solch hoch aufgelöster Sound – Hi-Res Audio – kann über den klassischen 3,5mm-Klinkenstecker auf keinen Fall wiedergegeben werden. Einziger Ausweg: Das Signal muss digital zum Kopfhörer transportiert werden. Dafür hat Apple bereits in der Vergangenheit die Voraussetzungen geschaffen. Es existiert eine Spezifikation, mit der der Lightning-Anschluss als Kopfhöreranschluss dienen kann.

Auch die kabellose Alternative Bluetooth kann für Kunden nur ein Provisorium sein. Denn obwohl die Daten prinzipbedingt digital übertragen werden, trübt eine Kompression die Audio-Qualität. Derzeit gibt es jedoch erst wenige Kopfhörermodelle, die sich an den Lightning-Port anschließen lassen, so zum Beispiel der Philips Fidelio M2L.

Kein Klinkenstecker mehr im iPhone 7?

Ins Bild würde dann auch passen, dass Apple anderen Gerüchten zufolge den Klinkenstecker bei zukünftigen iPhones komplett einsparen möchte – günstige Bluetooth-Kopfhörer und ein wachsendes Angebot an Lightning-Kopfhörern – vorausgesetzt, spricht auch wenig dagegen, den alten Anschluss abzuschaffen. Ob und wann Hi-Res Audio tatsächlich verfügbar sein wird, ist unklar.