Suche
Christoph 16.12.2015 11:56 Uhr
News von

7 Bewertungen
4,43 Sterne

3D Touch bald auch auf iPads?

Apple arbeitet offenbar an einer Technologie, die es ermöglichen soll zukünftig iPads mit einem 3D-Touch-ähnlichen Feature auszustatten. Für einen Einsatz des druckempfindlichen Displays im iPad Air 3 im nächsten Jahr soll es allerdings noch zu früh sein.

Apple arbeitet an 3D Touch für größere Displays

Apple ist derzeit noch nicht in der Lage die vom iPhone 6s bekannte 3D-Touch-Technologie auf die größeren iPad-Displays zu übertragen. Wie AppleInsider unter Berufung auf eine einschlägige Quelle berichtet, soll das Unternehmen aber an einer vergleichbaren Technologie arbeiten, die sowohl den Einsatz in iPhones als auch in iPads erlauben soll. Einer am Dienstag veröffentlichten Studie des berühmten KGI-Analysten Ming-Chi Kuo zufolge soll es Apple aufgrund von Produktionsproblemen jedoch nicht gelingen ein 3D-Touch-fähiges iPad Air 3 im kommenden Jahr an den Start bringen.

Die innovative 3D-Touch-Technik, welche mit dem iPhone 6s eingeführt wurde, ermöglicht es per Fingerdruck unterschiedliche Befehle auszuführen. So lassen sich Apps vom Homescreen aus über Shortcuts schneller und bequemer bedienen und auch in Abhängigkeit der Druckintensität auf das Display beispielsweise auch verschiedene Inhalte in einer Art Vorschau betrachten. Nach Aussage der Quelle, soll die nächste 3D-Touch-Generation nach dem gleichen Prinzip funktionieren wie es derzeit auf dem iPhone 6s der Fall ist. So misst 3D Touch den Abstand zwischen dem flexiblen Deckglas des iPhones und den Sensoren bei jedem Fingerdruck und übersetzt dies in unterschiedliche Befehle.