Suche
Samuel 08.12.2015 16:57 Uhr
News von

5 Bewertungen
4,60 Sterne

iPhone mit OLED-Displays von Japan Display ab 2018?

Die Hinweise auf ein iPhone mit OLED-Display verdichten sich immer weiter. Nachdem wir bereits über Apples Vorhaben berichteten in Zukunft ein iPhone mit OLED-Bildschirm auf den Markt bringen zu wollen, soll Apple nun mit einem der Zulieferer seiner LCD-Displays über die Lieferung von OLED-Bildschirmen für die iPhone-Produktion ab 2018 verhandeln.

Wie GforGames kürzlich unter Berufung auf einen Artikel von Nikkan Kogyo Shimbun meldete, befindet sich Apple derzeit in Verhandlungen mit Japan Display, einem seiner Zulieferer für LCD-Bildschirme. Demnach begeben sich die Japaner von JDI in einen Wettbewerb mit Samsung und LG als weltweit führende Hersteller von OLED-Displays. Apple-Experte und KGI-Analyst Ming-Chi-Kuo, der mit seinen Einschätzungen oftmals richtig liegt, glaubt allerdings nicht an den Release eines iPhone 8 mit OLED-Bilschirm in 2018.

Japan Display nicht erste Wahl

Zusammen mit dem japanischen Unternehmen Sharp zählt Japan Display derzeit zu Apples wichtigsten Lieferanten für iPhone-Bildschirme. Allerdings liegt die Kernkompetenz auf Seiten der LCD- und nicht der OLED-Technologie. Das dürfte Samsung und LG im Rennen um die lukrativen Verträge bereits jetzt einen Vorteil verschaffen.

Im Gegensatz zu der momentan für das iPhone-Display verwendeten LCD-Technologie bieten OLED-Bildschirme sattere Farben, höheren Kontrast und eine bessere Auflösung. Allerdings sind die innovativen Displays auch deutlich teurer in der Produktion und weisen eine geringere Lebensdauer auf. Zum Einsatz kommen die OLED-Bildschirme derzeit bereits in der Apple Watch.