Suche
Samuel 04.12.2015 12:47 Uhr
News von

7 Bewertungen
4,57 Sterne

Smartphone-Wachstum rückläufig – Apple wächst trotzdem

Das Marktforschungsunternehmen IDC hat kürzlich eine Prognose zur Entwicklung des weltweiten Smartphonemarktes veröffentlicht. Trotz insgesamt schlechter Aussichten für Smartphoneherstellter in diesem Jahr, scheint Apple die Konkurrenz mit einem überproportionalen Wachstum hinter sich zu lassen.

Apple hängt die Konkurrenz ab

Laut einer Prognose der Marktforscher von IDC soll das Wachstum im Smartphonemarkt dieses Jahr mit 9,8 Prozent erstmals im einstelligen Bereich liegen. Grund dafür sei vor allem die Nachfrageschwäche in Lateinamerkia, Westeuropa und dem asiatisch-pazifischen Raum.

Apple dürfte das kaum stören, denn der iPhone-Hersteller aus Cupertino wird den Rückgang in der Branche mit einem Wachstum bei seinen iPhones in Höhe von 17,3 Prozent im Jahresvergleich kaum wahrnehmen dürfen. IDC schätzt weiterhin das Apple aufgrund dieser Entwicklung in 2015 auf einen weltweiten Marktanteil von 15,8 Prozent kommen wird. In absoluten Zahlen ausgedrückt entspräche dies rund 226 verkauften iPhones. Es wird erwartet, das Apples Marktanteil im Smartphone-Segment auch im nächsten Jahr bei 14 bis 15 Prozent liegen wird.

Kein gutes Jahr für Android & Windows Phone

Im Gegensatz zu Apple, müssen sich der Prognose zufolge die Konkurrenten um Google und Microsoft mit deutlich schlechteren Wachstumsraten für das Jahr 2015 geschlagen geben. Während Android mit einem Wachstum von 9,5 Prozent unter dem Marktdurchschnitt liegt, sieht es für das Windows Phone noch düsterer aus, dessen Wachstum – gemäß der Prognose – sogar um 10,2 Prozent zurückgehen wird.

Dennoch rechnet das Marktforschungsunternehmen auf lange Sicht damit, dass gerade Android bis 2019 seinen Marktanteil halten und sogar von derzeit 81 Prozent auf 82 Prozent steigern wird.  Apples Marktanteil hingegen soll – trotz eines jährlichen durchschnittlichen Wachstums von 6,5 Prozent – bis zum Jahr 2019 von 15,8 auf 14,1 Prozent zurückgehen.