Suche
Christoph 21.10.2015 13:08 Uhr
News von

4 Bewertungen
4,25 Sterne

Apple: iPhones lassen sich nicht entschlüsseln

Dass sich Apple das Thema Datensicherheit ganz groß auf die Fahne schreibt, ist allseits bekannt. Anlässlich eines aktuellen Strafverfahrens verlangt das US-Justizministerium von Apple den Behörden den Zugriff auf die Daten eines beschlagnahmten iPhones zu ermöglichen. Apple sieht sich allerdings aufgrund der nochmals verbesserten Verschlüsselungsmaßnahmen seit iOS 8 nicht im Stande dies zu tun.

Zugriff auf Daten gesperrter iPhones unmöglich

Laut Aussage von Apple-Chef Tim Cook können gesicherte iPhones nicht entschlüsselt werden. Nicht einmal das Unternehmen selbst habe seit der Verbesserung der Verschlüsselungsfunktionen unter iOS 8 die Möglichkeit gesperrte iPhones zu öffnen. Zwar ist eine Entschlüsselung bei Geräten mit einer älteren Version des Apple-Betriebssystems iOS laut Apple möglich. Jedoch würde das Unternehmen dies nur unter der Voraussetzung einer klaren behördlichen Anordnung tun und nicht wie im aktuellen Fall auf bloßen Antrag eines US-Richters.

Datensicherheit an oberster Stelle

Eine Rolle spielt dabei nicht zuletzt das Vertrauen der Kunden in Apple‘s vorbildlichen Umgang mit dem Thema Datensicherheit. Laut Aussage eines Anwalts des Unternehmens bestehe hier nämlich die Gefahr eines Vertrauensverlustes seitens der Kunden, sollte Apple Daten tatsächlich ohne rechtliche Befugnis auslesen. Einerseits verständlich, andererseits bei Vorliegen einer konkreten und möglicherweise schwerwiegenden Straftat mehr als bedenklich.

(Quelle: techstage.de)

Auch interessant