Suche
Nur für Dich. iPhone Tricks bequem per E-Mail.
Gregor 24.05.2013 6:57 Uhr
News von

0,00 Sterne bei 0 Bewertungen

Droht eine Niederlage vor Gericht?

Apple droht wahrscheinlich eine Niederlage vor Gericht, denn der Vorwurf lautet – Apple hat Preisabsprachen geführt bei E-Books. Selbst die Richterin gab vor Beginn der Verhandlung ihre Einschätzung ab und diese sieht für den iPhone-Gigant – gar nicht gut aus.

Der Vorwurf

Nicht nur Apple wurde vorgeworfen bei der Einführung des iPads vor drei Jahren eine Preisabsprache in Sachen E-Books abgesprochen zu haben, sondern auch weitere fünf Verlage hängen damit drin. Aber der iPad und iPhone Hersteller ist der letzte verbliebende Angeklagte und der muss sich am 3. Juni verantworten.

Die Richterin

Die Richterin Cote betonte zwar, dass ihre Einschätzung nicht endgültig sei, denn sie hat noch nicht die kompletten Aktien zu dem Fall eingesehen. Der Apple-Anwalt teilte mit, dass der Konzern nicht an den sogenannten Preisabsprachen teilgenommen habe und die Preise seien bei elektronischen Büchern nun mal unterschiedlich.

Ich finde ja schon etwas komisch, dass die Richterin hier eine Einschätzung abgegeben hat – dies ist doch sehr ungewöhnlich – oder nicht!

Auch interessant

iPhone-Tricks.de Magazin



Ausgabe: Nr. 1

Preis: 4,90€

Versand: Kostenlos

Beliebte Tipps und Tricks für Anfänger und Fortgeschrittene. Fehler, die iPhone Benutzer häufig machen, Apps, Gadgets & Zubehör, Navigation am iPhone, das neue iOS 10, Apples iPhone 7

Fragen zum Heft

Mehr Infos

Jetzt Kaufen

Probelesen