Suche
Sven 03.10.2015 10:48 Uhr
News von

6 Bewertungen
4,50 Sterne

iOS 9 heizt den Akku auf

Wie das Internetmagazin Wired berichtet, häufen sich die Meldungen, nach denen iPhones, auf denen iOS 9 installiert ist, unangenehm heiß werden. Ursache hierfür ist – offensichtlich – eine hohe Prozessorauslastung während der Benutzung. Abhilfe schafft bisher weder eine Neuinstallation noch ein Löschen einzelner Apps. Woher genau der Fehler kommt ist unklar. Auch ob Apple bereits an einer Lösung arbeitet, konnten wir bislang nicht in Erfahrung bringen. Die Hitze entsteht, wenn viel Energie vom Akku abgerufen wird. Auch kann man den Fehler derzeit nicht auf ein spezielles iPhone-Modell eingrenzen. Möglicherweise hängt mit der starken Hitzeentwicklung auch das Abschalten von manchen iPhones zusammen, ebenfalls ein Fehler in iOS 9.

 

Heißes iPhone wegen iOS 9 – kürzere Akkulaufzeit

Natürlich verkürzt die unangenehme Wärmeentwicklung auch die Restlaufzeit des Energiespeichers. Abhilfe schaffen können folgende Schritte:

  • Schließen aller Apps im Hintergrund
  • Deaktivieren von Netzwerkverbindungen (Bluetooth und WLAN)
  • Abschalten der Hintergrundaktualisierung
  • Dimmen des Displays

Wir haben noch viele weitere Tipps zum Energiesparen unter iOS gesammelt: Stromsparmodus aktivieren, Automatismen deaktivieren. Einen wollen wir aber noch loswerden: Es gibt Kühlhüllen für das iPhone. Diese verhindern, dass ein heißer Akku tatsächlich Schaden nehmen kann. Denn diese Kühl-Cases sorgen dafür, dass auch bei hohem Energiebedarf die wichtigen Bauteile nicht überhitzen. Apple sollte zwar beim Gerätedesign auch diese Aspekte im Auge behalten, aber sicher ist sicher. Leider gibts die nützlichen Helfer nur bis einschließlich iPhone 5s.

Auch interessant