Suche
Nur für Dich. iPhone Tricks bequem per E-Mail.
Sven 21.09.2015 14:00 Uhr
News von

8 Bewertungen
3,88 Sterne

iOS 9: Sperrbildschirm lässt sich umgehen

Mit etwas Geschick und gutem Timing können böswillige Naturen den Sperrbildschirm (Lockscreen) umgehen, wenn das iPhone bereits auf iOS 9 läuft. Denn unter tatkräftiger Mithilfe von Siri (die dafür auch im Lockscreen aktiviert sein muss) kann man aus dem Sperrbildschirm ausbrechen und zumindest Kontakte und Bilder des Opfers einblenden. Ein Video, dass demonstriert, wie einfach es geht, haben wir für euch gedreht:

In unserem Artikel iPhone Lockscreen (Tastensperre) umgehen findet ihr den Trick noch einmal in Textform, wenn ihr diesen in Ruhe nachlesen möchtet.

Kaum 10 Sekunden dauert es, bis die gwünschten Informationen zugänglich sind. Wohlgemerkt: Ein Kopieren oder versenden der Informationen hinter dem Rücken des Anwenders ist auf diesem Wege nicht möglich, aber eingesehen werden können die mitunter vielleicht sogar heiklen Informationen dennoch.

Lösung: Siri deaktivieren

Angesichts der vielen kleineren Fehlerchen wie unzureichender Akkulaufzeit oder eben der Glitch, der im Video präsentiert wird, sollte Apple ein iOS 9.0.1 zeitnah liefern. Denn nur mit einem zügig an die Anwender verteilten Bugfix-Update können diese Kinderkrankheiten ausgemerzt werden. Möglicherweise nutzt Apple aber auch iOS 9.1 für diese Fehlerbehebungen. Solange die Lücke jedoch noch besteht, bleibt eigentlich nur, Siri zu deaktiveren. Damit ist das „Einfallstor“ geschlossen:

Einstellungen –> Allgemein –> Siri.

Das ist zwar unbequem, aber dafür sicher. Anwender sollten selbst sehr gut einschätzen können, ob sie auf diese 100%ige Nummer sicher gehen müssen. Wer sein iPhone nicht häufig unbeobachtet liegen läaat, dem droht von dieser Seite auch keine Gefahr.

Auch interessant