Suche
Sven 18.09.2015 14:50 Uhr
News von

7 Bewertungen
4,71 Sterne

Über iTunes für Flüchtlinge spenden

Um die Not der im Mittelmeerraum gestrandeten Flüchtlinge zu mildern, möchte Apple beim Spenden helfen. Mit einer eigenen Seite (App Store Link), die das Spenden sehr einfach machen soll, will der iPhone-Hersteller die Rotkreuz- und Rothalbmond-Organisationen unterstützen. Dabei landen die Spenden zu 100 Prozent bei den Hilfsorganisationen, die sich um das humanitäre Elend der Heimatlosen kümmern, beteuert Apple. Aus diesem Grunde kann auch kein vorhandenes iTunes-Guthaben für eine Spende verwendet werden.

Apple hat in der Vergangenheit schon mehrfach Spenden für humanitäre Katastrophen gesammelt. So wurde schon für die Menschen in Erdbebengebieten und Opfer von Tsunamis Geld aufgetrieben, dass dann an die Helfer ging.

Wer helfen möchte, das menschliche Leid ein wenig zu mildern und Flüchtlinge, die alles verloren haben, mit dem Nötigsten zu versorgen, der kann das nun über die eigene Apple ID tun. Bezahlt wird dann über die im eigenen Konto hinterlegte Kreditkarte. Eine Spendenquittung erhalten Kunden auf diesem Wege allerdings nicht.

Spenden kann man in verschiedenen Stückelungen, angefangen bei 5 Euro bis hinauf zu 150 Euro.