Suche
Sven 03.09.2015 12:41 Uhr
News von

4 Bewertungen
4,50 Sterne

Vodafone zieht nach: Mehr Volumen, schnellere Verbindungen

Nachdem die Telekom die hauseigenen Magenta-Tarife angepasst und mit mehr Inklusivvolumen und Speed ausgestattet hat, zieht die Konkurrenz nach. Vodafone passt seine Red genannten Verträge zum 11. September 2015 entsprechend an und löst die Bremsen in Sachen Geschwindigkeit. Daten können bei bester LTE-Versorgung nun mit bis zu 225 MBit/s empfangen. Auch die Volumina, die in voller Geschwindigkeit genutzt werden können, verändern sich auch für Bestandskunden nach oben. Der Tarif Red 1.5 enthält nun statt 1,5 GB 2 GB Highspeed-Volumen. Der Red 3 bekommt ein zusätzliches Gigabyte spendiert. 4 Gigabyte können Nutzer nun in voller Geschwindigkeit genießen.

Obwohl damit die Tarifnamen mehr als verwirrend sind, ist der Schritt aus Anwendersicht doch stark zu begrüßen. Denn mickrige Inklusivvolumen und gedrosselte Geschwindigkeiten vermiesen vielen iPhone-Nutzern den Spaß am mobilen Surfen. Anwendungen wie beispielsweise das mobile Musikstreaming (Stichwort: Apple Music) oder Video-Telefonie über FaceTime benötigen hohe Durchsätze und Inklusivvolumina um zuverlässig zu funktionieren. In den USA beispielsweise können iPhone-Kunden Verträge abschließen, die unbegrenztes Highspeed-Surfen erlauben. Ob die deutschen Provider hier ebenfalls entsprechende Produkte anbieten werden, wird die Zeit zeigen.