Suche
Nur für Dich. iPhone Tricks bequem per E-Mail.
Sven 04.08.2015 15:35 Uhr
News von

3 Bewertungen
4,33 Sterne

China: Apple fällt auf Platz 3 zurück

Der chinesische Markt gilt für Apple als einer der wichtigsten weltweit. Kein Wunder, bieten sich im asiatischen Land ungeahnte Wachstumsmöglichkeiten. Apple hat eine Menge dafür getan, im Land der aufgehenden Sonne eine Spitzenposition unter den Smartphoneanbietern einzunehmen. Sehr erfolgreich zudem, denn das Unternehmen aus dem kalifornischen Cupertino war lange Zeit die Nummer 1 auf dem chinesischen Markt. Das hat sich nun geändert. Der iPhone-Hersteller ist dem Marktforschungsunternehmen Canalys zufolge nur noch die Nummer 3.

Auf den vorderen Plätzen stehen Xiaomi mit einem Martkanteil von 15,9 Prozent. Der Zweitplatzierte Huawei konnte sich 15,7 Prozent des Gesamtmarktes sichern. Canalys jedoch veröffentlichte keine konkreten Verkaufszahlen von Apple, stufte den Hightech-Konzern allerdings herunter. Im vergangenen Quartal reichte es also nur zu Platz drei. Appple selbst hat bekannt gegeben, 47,5 Millionen iPhones weltweit verkauft zu haben, die chinesischen Umsätze stiegen Unternehmensangaben zufolge um 112 Prozent. Dennoch wurde nahezu ein Drittel des Gesamtmarkte von Huawei und Xiaomi bedient.

Apple wird sich weiter strecken müssen, will es auf dem wichtigen chinesischen Markt reüssieren. Denn die Konkurrenz ist lebhaft und der Markt reift langsam. Wer jetzt nicht genügend Marktanteile während des derzeit großen Wachstums auf sich vereinigen kann, der muss diese später mit erheblichem Aufwand von der Konkurrenz abjagen. Daran kann Apple nicht gelegen sein, denn da die Hauptkonkurrenten chinesische Unternehmen sind, wird auch die Regierung in China dem amerikanischen Hersteller das Leben nicht unbedingt leichter machen.

Auch interessant