Suche
Sven 24.07.2015 20:31 Uhr
News von

7 Bewertungen
4,43 Sterne

Vorderseite des iPhone 6s geleakt

Nachdem kürzlich erst Bilder der Rückseite des kommenden iPhone Modells, iPhone 6s, den Weg ins Internet gefunden haben, ist es nun Zeit, weitere Bauteile offen zu legen. Einem französischen Blog wurden Bilder zugespielt, die die Vorderseite des iPhone 6s darstellen sollen. Entstanden sollen die Leaks während des Produktionsprozesses für das neue Telefon von Apple sein. Optische Änderungen an der Front des neuen Smartphones konnten wir genauso wenig erkennen wie andere Kollegen. Es ist also weiterhin davon auszugehen, dass das iPhone 6S dem aktuellen Modell iPhone 6 wie ein Ei dem anderen gleichen wird. Nicht ungewöhnlich, ein neues Design wirft Apple gewöhnlich nur alle zwei Jahre auf den Markt.

Klar ist allerdings, dass die Serienproduktion des neuen iPhones nicht mehr lange auf sich warten lassen wird. In der Regel ist es so, dass nach dem Start der Produktion auf die offizielle Vorstellung des neuen iPhones nicht mehr lange gewartet werden muss. Es ist also nur noch eine Frage von Tagen, dass Apple Journalisten zu einem Presse-Event einladen wird. Gespannt darf man sein, welche neuen Features das Facelift des iPhone 6 mitbringen wird. So stehen ganz oben auf der Liste Force Touch, eine bessere Kamera und eine Einstiegsspeicherausstattung von mindestens 32 GB. Auch eine neue Gehäusefarbe wird erwartet. Diese sollte dann perfekt zur Apple Watch Edition passen: Rotgold.

Besonders die bessere Speicherausstattung wird preisbewusste Kunden freuen, die mit der Mindestausstattung von derzeit 16 GB immer wieder Probleme hatten, neue Software oder sogar Systemupdates zu installieren. Sollte das iPhone 6s tatsächlich mindestens 32 GB Arbeitsspeicher mitbringen, gehörten diese Probleme endgültig der Vergangenheit an. Zumal Apple mit Neuerungen innerhalb des Betriebssystems iOS 9 ebenfalls dafür sorgt, dass nur noch benötigte Code-Teile und Grafiken auf das Gerät wandern.

(Bildmaterial: nowherelese.fr)