Suche
Gregor 02.04.2013 6:37 Uhr
News von

0,00 Sterne bei 0 Bewertungen

IPhones und Co – bald auch in Berlin erhältlich

Nach langen Bauarbeiten und mit viel Geheimniskrämerei umgeben, eröffnet endlich in Charlottenburg angeblich der Apple-Store bald die Pforten. Schon lange warten Apple-Fans auf die Eröffnung des ersten Berliner Apple-Store im ehemaligen Kino am Kurfürstendamm. Denn seit mehr als einem Jahr laufen hinter einer schwarzen Fassade versteckt die Bauarbeiten und nun steht die Eröffnung kurz bevor.

Schon am Anfang März hatten Malerarbeiten darauf hingedeutet, dass die Arbeiten sich dem Ende nähern. Der Immobilienunternehmer Gottfried Kupsch, der auch zugleich der AG-City-Vorstand ist, rechnet für Mitte April mit der Eröffnung – des Apple Stores.

Das Unternehmen Apple hat am Kurfürstendamm 26 – circa 5000 Quadratmeter in vier Etagen angemietet, darunter auch den acht Meter hohen Kinosaal, der sich in der ersten Etage befindet.

Bundesweit gibt es mittlerweile zehn Apple-Stores, wie zum Beispiel in München, Köln, Dresden, Frankfurt am Main und Hamburg. Da Apple selbst Stellenanzeige veröffentlichte für eine Filiale in Berlin, aber nannte keinen genauen Standort, der Ausschreibung. Somit bleibt abzuwarten ob der neue Apple-Store am Kurfürstendamm wirklich bis Mitte April eröffnet wird. Auf jeden Fall werden alle Berliner diese Eröffnung mitbekommen, denn Apple plant eine neue Ladeneröffnung immer mit einem großen inszenierten Event.