Suche
Sven 05.06.2015 13:38 Uhr
News von

11 Bewertungen
3,27 Sterne

Vorsicht vor Porno-Trojaner!

Auch auf iPhones ohne Jailbreak ist es Hackern gelungen, eine Schadsoftware einzuschleusen. Surfen unbedarfte Anwender mit ihrem Apple-Gerät auf einschlägigen Webseiten, dann kann der Trojaner sich mit zwei Klicks auf dem Telefon installieren. Der Name der betrügerischen Anwendung lautet playMovie/EroEroMovie. Im Anschluss an die erfolgreiche Installation versucht das Trojanische Pferd, teure Porno-Abos aufzuschwatzen. Das Besondere an diesem Versuch, ein iPhone zu kompromittieren, ist, dass es bislang nicht mit zwei Klicks gelang, den User hinters Licht zuführen. Anwender, die ihr Gerät keinem Jailbreak unterzogen haben, waren bislang vor solchen Attacken sicher.

Wie die Sicherheits-Firma Symantec weiter meldet, wurde für den Angriff ein kostenpflichtiger Developer-Account genutzt oder gekapert. Ein socher, 299 US-Dollar teurer Zugang zu Apples Entwicklerressourcen schließt das Verteilen unsignierter Apps an eigene iPhones ein. Viele Firmen nutzen diese Möglichkeit, um Apps am App Store vorbei auf die iPhones der eigenen Belegschaft zu bekommen. Vor der Installation einer solchen App fragt das iPhone aber sicherheitshalber nochmal nach, ob es Software eines nicht verifizierten Entwicklers wirklich installieren soll. So auch in diesem Fall. Nur Anwender, die diese Abfrage bestätigen, bekommen die lästige App auf das iPhone. Wer misstrauisch ist und ablehnt, bleibt verschont.

Hat man sich mit dem Trojaner infiziert, genügt es, ihn mit Bordmitteln wieder zu löschen. Weiteren Schaden richtet die App nicht an, denn das Sicherheitskonzept „Sandbox“ wird durch den App-Download nicht außer Kraft gesetzt. Nach dem Entfernen ist der Spuk vorbei.

(Quelle: Symantec, Heise / Bild: pixabay)