Suche
Gregor 19.03.2013 6:55 Uhr
News von

0,00 Sterne bei 0 Bewertungen

Apple möchte mitentscheiden

Freenet Mobilcom-Debitel und Gravis sind ab April 2013 ein Unternehmen. Aber noch laufen Verhandlungen mit Apple, wie die Apple Produkte über Freenet angeboten werden dürfen.

Der neue Besitzer von Gravis verhandelt zurzeit mit Apple – in welchen Freenet-Filialen Produkte des US-Unternehmen Apple künftig angeboten werden dürfen, dies berichtete auch das Nachrichtenmagazin Focus. Zwar laufen noch Verhandlungen mit dem Lizenz-Inhaber Apple, denn der US-Konzern will entscheiden, an welchen Standorten Freenet seine Produkte zusätzlich anbieten darf.

Die mit Gravis-Chef ausgehandelte Übernahme, die schon seit 2012 läuft, sollte bis zum 1.April 2013 abgeschlossen werden. Gravis ist mit 28 Filialen in den Innenstädten von Berlin, München, Stuttgart und Hamburg vertreten und laut dem Chef von Gravis könnten die Umsätze gegenüber 2012 rund 10 Prozent steigen, denn 2012 betrug der Umsatz 180 Millionen Euro.

Somit möchte Freenet Mobilcom-Debitel in Zukunft in ihren Shops alle Apple Produkte von Gravis anbieten – vom allerneusten iPhone bis zum iPad mini. Aber in einigen Läden können Kunden Applegeräte nur bestellen und am nächsten Tag können diese abgeholt werden.