Suche
Sven 27.05.2015 7:13 Uhr
News von

2 Bewertungen
5,00 Sterne

iOS-Bug: Einfache SMS bringen iPhone zum Absturz

Der Empfang einer einfachen Zeichenkette kann dafür sorgen, dass ein iPhone abstürzt und sich die iMessages.app nicht mehr öffnen lässt. Das berichtet appleinsider.com. im IT-Forum Reddit existiert ebenfalls ein langer Thread zum Thema. Der Bug steckt in den Programmteilen, die für das Unicode-Handlng zuständig sind. Nicht weiter verwunderlich also, dass in der „Message of Death“ nicht nur lateinische Schriftzeichen vorkommen, sondern auch arabische. Gute Nachricht: Nach dem derzeitigen Erkenntnisstand kann der Absturz jedoch nicht dazu verwendet werden, Schadcode auf das iPhone zu laden. Deswegen ist der Fehler als ungefährlich, aber ärgerlich einzustufen.

Da iMessages.app reproduzierbar abstürzt, wenn es die schädliche Nachricht anzeigt, gibt es nur eine Abhilfe: Der Anwender muss sich eine weitere Nachricht senden, die statt dessen angezeigt wird. Am einfachsten geht das, indem man eine solche über Siri diktiert. Alternativ kann man sich einen Link, ein Bild oder ein anderes Medium über das „Teilen“-Menü zuschickt. Danach ist der Spuk vorbei. Ein Software-Update hat Apple noch nicht angekündigt, auch fehlen noch weitere Details zum Fehler. Derzeit ist sogar noch offen, ob Apple das Problem bereits bearbeitet. Unsere Recherchen haben zwar ergeben, dass es einen Fehlerbericht gibt, wie weit die Lösung allerdings ist, konnten wir zum derzeitigen Zeitpunkt nicht in Erfahrung bringen.