Suche
Sven 30.03.2015 6:19 Uhr
News von

2 Bewertungen
5,00 Sterne

Keine Rabatte – Apple Watch auch für Firmen zu regulärem Preis

Keine Rabatte - Apple Watch auch für Firmen zu regulärem PreisApple wird zum Start der Apple Watch keinerlei Rabatte oder Finanzierungsangebote für die Smartwatch machen. Firmenkunden müssen die Uhr auch wie „gewöhnliche“ Konsumenten erwerben. Es werde jedoch spezielle Ansprechpartner in den Apple Stores geben, die die Bedürfnisse der Firmenkunden bedienen könnten. Das hat das Blog 9to5mac.com herausgefunden. Einige Einkäufer großer Organisationen hatten gehofft, dass Apple zumindest für die „kleineren“ Modelle (also nicht für die Luxusausführung Edition) Rahmenverträge schnüren könnte. So hätte man bei der Abnahme von einigen Tausend Uhren einen Preisvorteil.

Trade-In-ProgrammeAllerdings macht Apple wohl anfangs keinerlei Anstalten, institutionellen Kunden einen Vorteil einräumen zu wollen. Alle Kunden betrifft die folgende Nachricht: Trade-In-Programme, wie es sie für das iPhone gibt, finden auf die Apple Watch keine Anwendung. Es ist also zunächst nicht möglich, ein altes iPhone oder ein anderes Smartphone gegen die Apple Watch einzutauschen.

Natürlich möchte Apple die neue Smartwatch nicht verramschen. Aber ein wenig Entgegenkommen hatten Firmeneinkäufer sich schon erhofft. Nimmt man hunderte oder gar tausende Uhren ab, dann sollte auch der High-Tech-Konzern einen kleinen Rabatt gewähren. Möglicherweise möchte Apple die Uhr zunächst vor allem an Privatkunden abgegeben, um weitere Lieferengpässe durch Großbestellungen zu vermeiden.