Suche
Sven 23.02.2015 5:33 Uhr
News von

1 Bewertungen
5,00 Sterne

Öffentliche Beta von iOS 8.3 und iOS 9

Öffentliche Beta von iOS 8.3 und iOS 9Ärgerliche Fehler begleiteten den Start von iOS 8. Ein zurückgezogenes Update, dass den Fingerabdrucksensor beim Topmodell iPhone 6 lahmlegt (8.0.1) und unzählige, teilweise immer noch nicht vollständig behobene Bugs: Apple hatte letzten Herbst ein echtes Qualitätsproblem. Damit soll nun endgültig Schluss sein. Wie 9to5mac.com berichtet, plant der iPhone-Konzern eine öffentliche Beta-Phase. Rund 100.000 Tester, die keine Entwickler sein müssen, dürfen sich dann bereits im März die neue iOS 8.3 ansehen. Enthalten sein werden der Support für drahtloses CarPlay, neue Emoji-Symbole und ein leichterer Login-Vorgang in Google-Dienste.

Das vermutlich im Zuge des kommenden iPhone 6S für Herbst anvisierte iOS 9 könnte ebenfalls dem populären Beispiel von OS X folgen und einen breit angelegten Beta-Test vor der Veröffentlichung genießen. Mit OS X Yosemite, der aktuellen Betriebssystemversion für Macs hatte Apple erstmals auf ein öffentliches Beta-Testprogramm zur Fehlerbeseitigung gesetzt. Obwohl Yosemite damit sicher nicht völlig fehlerfrei geworden ist, hat die Qualität der Mac-Software doch deutlich zugenommen.

Apple WatchDas für die nächsten Wochen erwartete iOS 8.2, das vor allem die Unterstützung für die im April startende Apple Watch mitbringen wird, soll von einem öffentlichen Betatest nicht mehr profitieren. Nachvollziehbar, kann man die neuen Funktionen ohne das passende Hardware-Gegenstück zum iPhone nicht richtig und ausgiebig testen. Außer kleineren Fehlern wird Apple am System nichts geändert haben. iOS 8.2 wird also für Kunden ohne Apple Watch vornehmlich ein Bugfix-Update.