Suche
Sven 16.02.2015 5:52 Uhr
News von

1 Bewertungen
5,00 Sterne

DJ Zane Lowe wechselt zu Apple

Apple holt sich weitere Musik-Kompetenz ins Haus. Mit dem Top-DJ Zane Lowe hat sich der iPhone-Hersteller eine wahre Spürnase für Hits eingekauft. Der BBC 1 DJ hat in seiner Show bereits eine Menge Künstler und Hits nach oben befördert. Seine Show gilt als Türöffner in die Charts. So hat er beispielsweise Hits wie „Big CityLife“ von Mattafix alleine mit seiner Promotion in die Toplisten gebracht. Bands wie Muse stellen ihre Alben exklusiv bei Zane Lowe vor. Der Mann ist also ein Experte und ein musikalisches Schwergewicht.

Bei Apple soll sich Lowe dem Vernehmen nach ab März um die Redaktion der Musiktitel kümmern. Es ist ein offenes Geheimnis, dass Apple die letztes Jahr akquirierte App Beats Music zu einem in iTunes integrierten Streaming-Dienst ausbauen möchte. Eine der Herausforderungen, die diese Dienste haben, sind die Empfehlungen. Ohne eine kompetente Musikredaktion werden die Kunden in der Masse von Millionen Songs alleine gelassen. Eine rein algorithmusbasierte Empfehlung reicht da nicht. Beobachtet man zum Beispiel Spotify, den Marktführer in Sachen Musikstreaming, so fällt auf, dass die Musikempfehlungen immer „menschlicher“ werden.

Allgemein wird erwartet, dass der iPhone-Hersteller mit einem der kommenden iOS-Versionen (vermutlich 8.3) den Musikdienst in iTunes integriert und damit mit Spotify, Pandora, Napster und anderen in den Wettbewerbe einsteigt. Denn das Geschäft mit Bezahlmusik ist stark rückläufig. Immer mehr Menschen streamen ihre Musik ausschließlich.