Suche
Sven 11.02.2015 6:51 Uhr
News von

2 Bewertungen
5,00 Sterne

Swift: Neue Version bringt Fehlerbehebungen und Features

SwiftSwift hat viel Furore gemacht. Von Apple vor rund einem Jahr vorgestellt, trat die neue Programmiersprache ihren Siegeszug an. Und breitet sich immer mehr aus. Der Grund ist einfach: Apps mit Swift zu programmieren ist viel einfacher, als den Code mit der komplexen Programmiersprache ObjectiveC zu erstellen. Viele Dinge bekommen Swift-Entwickler einfach so geschenkt und verkürzen so den Entwicklungsprozess immens. Da Swift jedoch eine junge Sprache ist, gibt es noch Fehler und ein paar fehlende Features. Diese will Apple mit der Version 1.2 beheben und ausliefern.

Da Swift mit Xcode zusammen geliefert wird, sind viele der Optimierungen in Apples hauseigener Entwicklungsumgebung verborgen. Diese benötigt man aber ohnehin, um in Swift Anwendungen zu erstellen.  Die neuen Features und Verbesserungen:

  • Inkrementelle Builds: Code-Dateien, die sich nicht verändert haben, wurden bisher immer nochmals mitkompiliert. Das ist nun vorbei. Nur geänderter Code wird neu übersetzt
  • Ausführbare Dateien sind schneller: Debug-Builds und ausführbare Porgramme laufen nun signifikant schneller.
  • Bessere Diagnose-Funktionen: Bessere und klarere Fehlermeldungen sollen Entwicklern helfen, Fehler schneller zu finden und zu beheben.
  • Stabilitäts-Verbesserungen, dürfen natürlich auch bei Xcode und Swift nicht fehlen.

Weitere Details findet ihr im Apple Developer Blog. Um in den Genuss der neuen Funktionen zu kommen, genügt es, Xcode in der neuen Version 6.3 herunterzuladen, sobald diese freigegeben ist.