Suche
Sven 23.01.2015 9:56 Uhr
News von

2 Bewertungen
4,50 Sterne

Studie: Die Schlauen nutzen iPhones

Studie: Die Schlauen nutzen iPhonesWie das US-Marktforschungsunternehmen Chitika herausgefunden hat, gibt es einen Zusammenhang zwischen dem Bildungsgrad und der Nutzung von iPhones. Wie die Daten zustande kommen, ist relativ einfach erläutert. Chitika ist ein Betreiber eines Werbenetzwerkes. Viele Apps und Webseiten nutzen die Infrastruktur des Dienstes. So konnten die Statistiker die Nutzungshäufigkeit der iPhones ermitteln. Die Daten der gesamten USA dienten als Grundlage für den nächsten Schritt. Chitika mischte zu den Nutzungsdaten den Bildungsgrad, der in den jeweiligen Bundesstaaten vorherrscht.

iPhone Nutzung in den USA

So erhielten die Mathematiker eine Karte, die einen direkten Zusammenhang zwischen Bildungsniveau und der Nutzung der teuren High-End-Smartphones aufzeigt. Wie appleinsider.com berichtet, nutzen dort bis zu 65 % aller Smartphone-Anwender ein iPhone. Denn während die Bildung in den großen Bundesstaaten wie New York, Massachusetts und New Hampshire ein relativ hohes Niveau hat, sinkt dieses vor allem in den Südstaaten der USA – Texas sei hier exemplarisch genannt – ab. Grund ist die eher ländliche Infrastruktur und die Bodenständigkeit der Leute. Eine akademische Bildung zu erlangen, liegt häufig nicht im Interesse der Einwohner südlicherer Bundessaaten der USA.