Suche
Sven 15.01.2015 6:14 Uhr
News von

5 Bewertungen
4,40 Sterne

Microsoft setzt Skype-Testprogramm auf

Microsoft, Anbieter der Videochatplattform Skype, lädt seine Nutzer in ein geschlossenes Beta-Tester-Programm ein. Das berichtet das Technikblog TechCrunch  Jeder Nutzer, der über eine valide E-Mail-Adresse, ein Skype- und Microsoft-Konto verfügt, darf sich für das Testprogramm registrieren. Die Anmeldung ist kostenlos, lediglich ein ein kleines Umfrageformular möchte der Konzern ausgefüllt haben, so vermutet TechCrunch. Auch eine Geheimhaltungserklärung (engl. Non Disclosure Agreement, NDA) muss der testwillige Anwender unterzeichnen.

Skype Wählhilfe. Quelle: Microsoft

Im Gegensatz zu Apple beispielsweise, das seine Nutzer in einen öffentlichen Betatest einlädt, um neue Betriebssystemversionen für Mac zu testen und Fehler zu finden, möchte der Windows-Hersteller per NDA sicherstellen, dass neue Features nicht sofort die Runde machen. Erst gestern hatte Microsoft eine neue Version seines Skype-Clients für iPhone veröffentlicht. Version 5.9 bringt eine schnellere Anrufmöglichkeit aus einem Chatfenster, die obligatorischen Leistungsverbesserungen und eine verbesserte Wählhilfe. Mit der App konnte man schon immer bequem chatten, Videotelefonate führen und Dateien austauschen. Die App ist kostenlos. Videotelefonate zwischen Skype-Nutzern sind gratis, für Verbindungen zu Mobiltelefonen oder ins Festnetz muss der Anwender jedoch Guthaben bei Microsoft erwerben.