Suche
Sven 29.10.2014 8:57 Uhr
News von

1 Bewertungen
5,00 Sterne

iOS 8.1 hat weiterhin Schwächen

Obwohl Apple beteuerte, dass iOS 8.1 viele Fehler behoben hat, klagen mehrere Nutzer weiterhin über Fehler. So kann es beim Einsatz von Apps, die iCloud-Funktionen nutzen, zu reproduzierbaren Abstürzen kommen. Häufig bleiben solche Apps schlicht stehen und werden vom System anschließend beendet. Einen funktionierenden Workaround für Entwickler gibt es bereits, man findet ihn im Blog Awkward Hare. Damit ist es möglich, die lästigen Fehler zu umgehen und die eigene App wieder lauffähig zu machen. Leider zeigt sich auch hier wieder eine Schwäche des App Stores: Entwickler können nicht direkt auf Kundenbeschwerden reagieren – bekommen im Zweifel also gar nicht mit, wenn die eigene App wiederholt abschmiert.

Weiterhin sind die Schwierigkeiten mit WLAN-Verbindungen ebenfalls noch nicht vollständig ausgestanden. So wurden mit iOS 8.1 zwar einige Fehler im Zusammenhang mit WiFi-Connections korrigiert, aber im Zusammenspiel mit verschiedenen Basisstationen haben viele Anwender weiterhin Probleme. Temporäre Abhilfe schafft häufig ein Durchstarten des iOS-Gerätes und der Basisstation, mit der kommuniziert werden soll. Ein Zurücksetzen des iPhones soll auch Abhilfe schaffen, allerdings auch nicht dauerhaft.