Suche
Nur für Dich. iPhone Tricks bequem per E-Mail.

iOS 6 – Codename: Sundance

Die schon sechste Version von iOS brachte Apple am 19. September 2012 auf den Markt. Im Artikel zur fünften Version hatten wir bereits erwähnt, dass Apple versucht den Nutzer enger an die Nutzung des iPhones zu binden. Durch iMessage und iCloud, welches nur iPhone intern genutzt werden kann, wurden viele überzeugt oder auch gezwungen, wenn sie diese Funktion mit ihren Freunden die ein iPhone besaßen, sich selbst ein iPhone zuzulegen.

Und Apple machte da weiter wo sie aufgehört hatten. So wurde das seit Jahren integrierte Google Maps durch Apple Maps ersetzt und auch YouTube ist nicht mehr von Beginn an integriert. Damit sieht man deutlich, dass sich Apple von dem auch schon seit längerem in der Smartphonebranche befindenden Konkurrenten Google entfernen möchte. Für viele Nutzer die sich vollkommen mit Apple identifizieren können, freut diese Verbundheit zum Produkt. Aber keine Angst: Diese Apps können trotzdem weiterhin gratis im App Store gedownloadet werden.

Weitere große Änderungen brachte die neue Version aber nicht mit sich. Erwähnenswert ist, dass ihr mit Siri jetzt auch im Restaurant reservieren, Apps starten oder auch die neuen Statistiken vom Sport holen könnt. Und auch bietet die Kamera jetzt eine Panorama Funktion, falls man im Besitz eines iPhone 4S oder höher ist. Die nächste Version kam mit iOS 7 genau ein Jahr später auf den Markt.

Erscheinungsdatum: 19.September 2012

Dazukommende Funktionen:

  • Apple Maps löst Google Maps ab
  • Passbook

Wichtigste Änderungen:

  • Facebook fest ins Betriebssystem integriert
  • YouTube ist nicht mehr von Beginn an enhalten
  • Deutliche Verbesserungen an Siri
  • Apple Maps löst Google Maps ab
  • Kamera mit Panorama Funktion (ab iPhone 4S)
  • Letzte unterstütze iOS Version für das iPhone 3GS

1 Bewertungen
5,00 Sterne