Suche
Katharina Apps von

11 Bewertungen
4,45 Sterne

Die drei besten Apps für Fahrrad Navigation mit dem iPhone

Die Sonne scheint und frische Luft ist gesund, also hüpft ihr motiviert aufs Fahrrad, nur den Weg kennt ihr nicht. Damit ihr erfolgreich am Ziel ankommt, stellen wir euch die drei besten Navigations-Apps fürs Fahrrad vor. Ob ihr nur von A nach B radeln, eine Fahrrad Wandertour machen oder mit dem Mountainbike neue Strecken erkunden wollt, für jeden Geschmack haben wir etwas passendes dabei. Mit GoogleMaps, Naviki oder Komoot könnt ihr einfach von eurem iPhone navigieren lassen.

GoogleMaps im Fahrrad-Modus

GoogleMaps bietet auch seit einer Weile einen Fahrrad-Modus an. Damit könnt ihr einfach euer Ziel eingeben und GoogleMaps übernimmt die Navigation für euch.

Ähnlich wie bei der Navigation mit dem Auto schlägt GoogleMaps unterschiedliche Strecken vor und favorisiert die schnellste Route. Dabei nutzt GoogleMaps vor allem Hauptverkehrsstrecken, da nicht alle Fahrradwege bei GoogleMaps verzeichnet sind. Das ist mit dem Fahrrad nicht immer optimal.

GoogleMaps schlägt euch zwar alternative Routen vor, dabei handelt es sich allerdings nicht immer um Alternativen die besonders fahrradfreundlich sind. Wenn es also besonders schnell gehen muss, könnt ihr GoogleMaps nutzen, sonst empfehlen wir die anderen Apps.

Fahrrad fahren mit GoogleMaps.

Naviki – Fahrrad-Navi

Naviki ist eine Navigations-App die speziell für Fahrradfahrer entwickelt wurde. Sie bietet euch neben der reinen Navigation zu einem bestimmten Ziel auch Strecken für Freizeittouren, Rennradtouren Touren mit dem Mountainbike oder sogar Touren mit dem Pedelec.

Wenn ihr euch einfach nur von einem Ort zum nächsten navigieren lassen wollt und euch auf den Weg macht, könnt ihr aussuchen, ob ihr eine kürzere Route oder die Strecke für den Alltag nutzen wollt. Naviki nutzt bevorzugt Nebenstrecken und Fahrradwege. Deshalb ist die Option kürzere Route häufig sowohl zeitlich als auch im Bezug auf die Länge schneller als die von GoogleMaps berechnete Strecke und ihr nutzt weniger Hauptstraßen.

 

Mit der Option Alltag dauert die Fahrt zwar häufig etwas länger, aber wenn die Zeit nicht im Nacken sitzt, spricht ja nichts gegen eine schöne Radfahrstrecke. Wenn ihr Naviki Zugriff auf euer Telefonbuch erlaubt, kann euch Naviki auch direkt zu den Adressen eurer Kontakte navigieren.

Fahrrad fahren mit Naviki.

Komoot – Wander & Fahrrad Guide & GPS Navigation

Komoot bietet euch jeweils für euren aktuellen Standort zahlreiche Touren für die Freizeit oder den Urlaub und das sowohl zu Fuß als auch mit dem Rad.

Von der Wanderroute, über Rennrad Strecken bis hin zur Mountainbike-Tour ist alles dabei. Dabei könnt ihr sogar Strecken mit Schotter oder alpine Strecken gesondert auswählen.

 

Pro angebotener Tour zeigt Komoot den Schwierigkeitsgrad an und listet Besonderheiten entlang der Strecke auf. Dabei werden auch Kommentare der Nutzer integriert um ein möglichst umfassendes Bild der Strecke zu bieten und ein tolles Erlebnis aus jeder der angebotenen Touren zu machen.

Komoot setzt einen starken Akzent auf die Beteiligung der Community, sodass viele persönliche Tipps und Anmerkungen der anderen Nutzer einen großen Mehrwert bieten. Außerdem könnt ihr Komoot mit Apple Health verbinden und so eure Gesundheitsdaten direkt tracken, wenn ihr möchtet.

Die Karten für die aktuelle Region sind immer gratis verfügbar. Wenn ihr allerdings ein größeres Gebiet oder gleich Karten für die ganze Welt haben möchtet, müsst ihr dafür einen In-App Kauf tätigen. Die ganze Welt gibt es aktuell im Angebot für 19,99 € statt 29,99 €(Stand 25.7.2017).

Fahrrad fahren mit Komoot.

Bewertung

Wenn es nur um die kurze Strecke von A nach B geht, ist die Navigation von GoogleMaps absolut in Ordnung. Wenn ihr allerdings viel mit dem Fahrrad unterwegs seid und dabei auch gerne mal eine Wandertour oder eben eine landschaftlich schöne Radtour machen wollt, empfehlen wir Naviki oder Komoot.

Naviki bietet ausschließlich Fahrrad-Touren, unterscheidet dabei aber zwischen Freizeit, Rennrad, Mountainbike und sogar Pedelec-Touren. Für alle Radtypen bietet Naviki eigene Strecken, die an die Bedürfnisse der Radfahrer angepasst sind.

Für alle Fans von Wander- und Fahrradtouren ist Komoot die passende App. Hier kann jeder Nutzer je nach Laune unterschiedliche Touren auswählen, in dem er auf einer Standortkarte eine der möglichen Touren auswählen. Die Angaben, was entlang des Weges zu finden ist und zum Schwierigkeitsgrad helfen weiter bei der Auswahl der passenden Tour.

Die Tour ist geplant, aber wohin mit dem iPhone? In unserem Artikel findest du verschiedene iPhone Halterungen für das Fahrrad.

Auch interessant