Suche
Sven Apps von

5 Bewertungen
4,20 Sterne

Clash of Clans App im Test – Eine wüste Klopperei

Clash of Clans App im Test - Eine wüste KloppereiBei Clash of Clans von Supercell geht es – ganz nach altem Kriegermotto – darum, dass es eigentlich nur einen geben kann. Doch Krieg führen, Schlachten schlagen und gewinnen, das ist nur ein Teil des erfolgreichen Echtzeitstrategiespiels. Ein ausgeprägtes Geflecht von Abhängigkeiten und Evolutionsschritten sorgt dafür, dass man auf der fiktiven Erde nur mit planvollem Vorgehen seinen erfolgreichen Weg macht. Wie sich das Ganze spielt, lest ihr in unserem Clash of Clans App Review.

Aller Anfang ist…

Aller Anfang ist...Von Anfang an wird man als neuer Spieler von Clash of Clans fast schon behutsam an die Hand genommen und Schritt für Schritt an die Materie herangeführt. Bau dies, tu das – und sieh zu, wie sich die Dinge entwickeln. So läuft es im Strategiehit. Von der sich später entwickelnden Spieltiefe merkt der Neuling anfangs noch nichts. Das dauert etwas. Zunächst baut man ein paar Grundgebäude auf und verbessert diese anschließend. Dann verdrischt man ein paar Gnome und freut sich über die ersten (recht einfachen) Siege.

Mit zunehmender Spieldauer gewinnt das Spiel dann schnell an taktischer und strategischer Tiefe. Denn nicht jeder Spieler kann alles gleich gut leisten. Der eine hat ein Händchen für wirtschaftliche Belange und ist eher eine friedliche Natur, andere Spieler suchen ständig Gegner für eine neue Rauferei. So können höchst erfolgreiche Allianzen entstehen. Daher auch der Name des Spiels. Denn einen Clan zu gründen und damit in einer Allianz gegen andere Bündnisse anzutreten – das macht den wahren Reiz des Strategie-Spieles aus. Man kann aber auch alleine eine Menge Spaß mit dem kostenlosen Clash of Clans haben.

So teuer ist gratis

So teuer ist gratisJa, das Spiel ist in der Tat kostenlos. Im App Store kann man es sich einfach herunterladen und sofort loslegen. Doch schon bald setzt eine Rohstoffknappheit ein, die man natürlich gegen In-App-Kauf umgehen kann. Das mag manche Spieler abschrecken. Obwohl der Autor kein Freund der Free-to-play-Spiele ist, muss doch eines ganz klar gesagt werden: Clash of Clans bleibt fair. Sicher, man muss auf die Fertigstellung von Gebäuden eine Weile lang warten und alles ist etwas gemächlicher. Aber man kommt durch, ohne zu bezahlen. Meiner Meinung nach ist dann auch alles gut. Denn ob man bezahlt, bleibt eine freie Entscheidung.

Fazit: Spaßige und wüste Klopperei

Und die Entwickler von Supercell haben sich ihr Geld redlich verdient. Ein ausgewogenes Balancing der Gegner, tolle Grafik und ein angenehmer und stimmiger Sound. Clash of Clans spielt sich wirklich schön. Es macht  einfach großen Spaß. Über einen langen Zeitraum. Denn Steuerung, Sound und Grafik passen einfach. Auch die Schlachten sind nie zu unübersichtlich, die Armeen zu dirigieren geht flüssig von der Hand. Frust wegen der Steuerung kommt nie auf.

Wer sich in das Universum hineinziehen lässt und Allianzen mit menschlichen Partnern schmiedet, der kommt von dem Spiel kaum noch los. Davor können wir also fst warnen. Das Spiel selbst ist zu Recht ein Hit und eine unserer Downloadempfehlungen.

Clash of Clans
Preis: Kostenlos+