Suche
Daniel Tipps & Tricks von

58 Bewertungen
3,57 Sterne

iPhone nass geworden? Erste Hilfe Tipps!

iPhones sind wasserscheu. Ihr solltet deshalb immer darauf achten, dass euer iPhone nicht in Kontakt mit Wasser kommt, da es sonst zu Schäden kommen kann, die – wenn überhaupt – nur durch teure Reparaturen behoben werden können. Sollte es dennoch einmal passieren, dass euer iPhone tauchen geht, gibt es diverse „Ersthelfer“-Schritte, die ihr durchführen könnt, um den Schaden zu minimieren.

1. iPhone sofort ausschalten

Der wichtigste Schritt, der möglichst sofort durchgeführt werden sollte, ist es, euer iPhone auszuschalten. Im besten Fall sollte auch der iPhone-Akku entfernt werden, was für den Normalverbraucher allerdings nicht möglich ist, da die Rückseite des iPhones – jedenfalls ohne Spezialwerkzeug – nicht geöffnet werden kann.

Falls sich das iPhone beim Kontakt mit Wasser automatisch ausgeschaltet haben sollte, versucht nicht, es wieder einzuschalten! In diesem Fall hat sich die Schutzschaltung aktiviert. Der Versuch, das iPhone zu starten, würde diverse Kontaktstellen mit Spannung versorgen und könnte zu einem Kurzschluss führen, der noch größeren Schaden auslösen könnte.

2. Behälter mit Reis

Das ausgeschaltete iPhone solltet ihr anschließend in einen offenen Behälter mit Reis legen. Reiskörner haben die Eigenschaft, Feuchtigkeit zu entziehen – also genau das, was euer nasses iPhone braucht.

Alternativ könnt ihr auch Säckchen mit Kieselgel verwenden, sofern ihr welche zu Hause habt. Solche Säckchen finden sich manchmal in neuen Schuhen. Auch Kieselgel hat die Eigenschaft, der Luft Feuchtigkeit zu entziehen.

3. Einige Tage warten

Ihr solltet das iPhone zumindest zwei bis drei Tage im Reis-Behälter liegen lassen, ehe ihr es wieder einschaltet. Wenn es funktioniert, habt ihr noch einmal Glück gehabt. Wenn nicht, bleibt euch der Weg zum iPhone-Doktor nicht erspart.

iPhone nicht mit heißer Luft trocknen!

Egal was ihr macht, ihr solltet euer iPhone auf keinen Fall mit heißer Luft trocknen! Legt es also nicht auf eine Heizung und behandelt es keinesfalls mit einem Föhn oder ähnlichem. Hitze kann die Elektronik beschädigen!

Wenn ihr herausfinden wollt, ob euer iPhone bereits einmal mit Flüssigkeiten in Kontakt gekommen ist, schaut euch unseren Artikel iPhone Wasserschaden erkennen an.

Den Trick in Videoform auf YouTube ansehen: iPhone im Wasser? Erste Schritte!

Auch interessant