Suche
Marie Tipps & Tricks von

15 Bewertungen
4,07 Sterne

Diese 9 Tricks der Fotos-App sollte jeder iPhone-Nutzer kennen

Die Fotos-App ist eins der meist genutzten Programme auf dem iPhone. Dort finden wir nicht nur unsere Aufnahmen, sondern können unsere Bilder auch nachträglich bearbeiten. Alben hat sicherlich jeder schon einmal erstellt, aber wusstet ihr, dass ihr Fotos auch verstecken oder sie nach dem Aufnahmeort sortieren könnt? Wir stellen euch die 9 wichtigsten Tricks der Fotos-App vor, die jeder iPhone-Nutzer kennen sollte.

Inhaltsverzeichnis:

GIFs nutzen

Seit dem Update auf iOS 11 werden GIFs fast überall in iOS animiert dargestellt und besitzen sogar ein eigenes Fotoalbum. Animierte GIFs könnt ihr direkt aus Safari oder aus Apps sichern, indem ihr sie gedrückt haltet und auf „Bild sichern“ tippt. Dieser Weg unterscheidet sich vom Speichern eines normalen nicht animierten Bildes.

Um das GIF anzuschauen, geht ihr in die Fotos-App und öffnet es dort. Ihr findet es entweder in euren Aufnahmen oder in dem Ordner „Animiert.“ In den Übersichten fehlt die Animation noch, aber sobald ihr in die entsprechenden Ordner geht, werden sie animiert angezeigt.

Verschwundene Fotos wiederfinden

Ihr habt ein Foto aufgenommen und könnt es nicht mehr finden? Keine Panik, das muss nicht bedeuten, dass eure Aufnahmen verloren sind. Zunächst raten wir euch, den Ordner „Zuletzt gelöscht“ zu überprüfen. Gelöschte Fotos lassen sich innerhalb von 30 Tagen wiederherstellen, ehe sie automatisch vollständig von eurem iPhone entfernt werden. Mehr dazu erfahrt ihr in diesem Trick: Gelöschte Bilder wiederherstellen.

Wenn ihr die iCloud-Fotomediathek nutzt, um eure Fotos zwischen euren Geräten zu synchronisieren, können sie durch falsche Einstellungen verschwinden. Öffnet die Einstellungen, geht in euer Profil, öffnet den Punkt iCloud und tippt unter „Apps, die iCloud verwenden“ auf Fotos. Aktiviert dort die iCloud-Fotomediathek. Nach einigen Minuten solltet ihr nachsehen, ob verschwundene Fotos oder Videos wieder angezeigt werden.

Einstellungen -> Profil -> iCloud -> Fotos -> iCloud Fotomediathek

Fotos verstecken

Ihr möchtet nicht, dass bestimmte Fotos auf eurem iPhone zu sehen sind? Dann könnt ihr einzelne oder mehrere Fotos auf einmal verstecken. Öffnet dafür die Fotos-App und geht in die Aufnahmen oder ein beliebiges Album. Drückt rechts oben auf „Auswählen“ und markiert das Foto, indem ihr es antippt. Tippt anschließend unten links auf den Teilen-Button und wählt in der unteren Zeile des Teilen-Menüs die Aktion „Ausblenden“ . Im letzten Menüfenster werdet ihr darauf hingewiesen, dass die Fotos in den Ansichten „Momente“, „Sammlungen“ und Jahre ausgeblendet sind, aber in den „Alben“ weiterhin sichtbar bleiben. Tippt zum Schluss auf die Schaltfläche „X Fotos ausblenden“ .

Fotos nach Aufnahmeort sortieren

Alben sind eine gute Möglichkeit, um Ordnung in eure Foto- und Videosammlung zu bringen. Wusstet ihr schon, dass ihr Fotos auch nach dem Ort, an dem sie aufgenommen wurden, sortieren könnt? So seht ihr auf einen Blick, wo ihr welche Fotos geknipst habt.Voraussetzung dafür ist, dass ihr der Kamera-App die Nutzung der GPS-Koordinaten erlaubt. Diese findet ihr in Einstellungen -> Datenschutz -> Ortungsdienste -> Kamera. 

Öffnet in derAlben-Übersicht den Ordner „Orte“ . Ihr landet nun auf einem größeren Kartenausschnitt, in den ihr beliebig hinein zoom könnt. Tippt auf die Thumbnails, um die jeweiligen Sammlungen anzuzeigen.

Fotos effizienter löschen

Im Laufe der Zeit sammeln sich auf dem iPhone Massen an Fotos an, die die Speicherkapazität ans Limit bringen können. Wenn ihr zwei oder mehrere Fotos löschen möchtet, müsst ihr nicht jedes Foto manuell auswählen und jedes Mal wieder auf den Papierkorb tippen. Es geht auch einfacher, wie unser Video zeigt:

Fotoalben verschachteln

iPhone-Nutzer, die ihre Fotosammlung gerne strukturieren möchten, werden sich über diesen Trick freuen. In den Alben lassen sich nämlich beliebig viele Unteralben erstellen. Eine detaillierte Anleitung findet ihr hier: Fotoalben verschachteln – Alben in Alben erstellen in der Fotos-App.

Live Photos: Einzelne Sequenzen abspeichern

Bis iOS 11 brauchte man eine zusätzliche App, um bestimmte Abschnitte von Live Photos speichern zu können. Seit dem Update benötigt ihr diese App nicht mehr, da Apple diese Funktion in die Fotos-App integriert hat. Wie genau der Trick funktioniert, erfahrt ihr hier: Bei Live Photos einzelne Sequenzen speichern.

Live Photos bearbeiten

Mit dem Update auf iOS 11 erhielten die Live Photos viele neue Bearbeitungsfunktionen wie die Endlosschleife oder einen Boomerang-Effekt. Wählt eines euer Live Photos aus, tippt auf Details oder wischt auf eurem Display nach unten, um zu den verschiedenen Effekten zu gelangen. Dort habt ihr die Auswahl zwischen der Endlosschleife, dem Abpraller, der Instagrams Boomerang ähnelt, und einer Langzeitbelichtung.

Sobald ihr euch für einen Effekt entscheidet, wird dieser in eurer Fotos-App wiedergegeben. Diesen könnt ihr auf die gleiche Weise ändern und wieder die herkömmliche Live Photo-Version einstellen.

Live Photos in normale Fotos umwandeln

Beim Live Photo erfasst die Kamera 1,5 Sekunden des Geschehens vor und nach dem eigenen Foto ein. Das Resultat ist ein animiertes Bild, das allerdings doppelt so viel Speicherplatz wie ein normales Bild benötigt. Wenn ihr Platz schaffen müsst, empfehlen wir euch die Live Photos in normale Fotos umzuwandeln. Wie das funktioniert, erfahrt ihr in diesem Trick: Live-Photos in normale Fotos umwandeln.

Tipp: Ihr möchtet noch mehr aus den beliebtesten Apps für das iPhone herausholen? In diesen Artikeln geben wir euch jede Menge Tipps: