Suche
Diana Tipps & Tricks von

8 Bewertungen
4,13 Sterne

iPhone X vs. iPhone 6 – Welches kaufen?

Das iPhone X bringt diverse neue Features mit sich, die die vorherigen iPhones nicht besitzen. Doch machen diese Funktionen damit das iPhone X direkt zu einem besseren iPhone-Modell? In folgendem Artikel vergleichen wir das Jubiläums-iPhone mit dem 2014 vorgestellten iPhone 6 und wägen anhand von technischen Daten wie Prozessorleistung oder Akkulaufzeit ab, welches iPhone besser ist.

Inhaltsverzeichnis

Design und Display

Die größte optische Veränderung des iPhone X im Vergleich zu seinen Vorgängern fällt sofort ins Auge: Der fast randlose OLED-Display ohne Home Button. Ein weiterer markanter Unterschied zu den bisherigen iPhones ist die Rückseite: Diese besteht wie bei dem iPhone 8 (Plus) aus Glas, was die neue Funktion Wireless Charging ermöglicht. Das iPhone X hat eine Diagonale von 5,8 Zoll und 2436 x 1125 Pixel. Es verfügt über den Super Retina HD Display mit True Tone und HDR sowie der seit dem iPhone 6s bekannten 3D-Touch-Funktion. Das neue Apple-Smartphone erhaltet ihr in den Farben Space Grau und Silber sowie in den Größen 64 GB und 256 GB.

Das iPhone 6 verfügt „nur“ über einen Retina HD Display. Die Auflösung liegt bei 1334 x 750 Pixel auf 4,7 Zoll. Die Rückseite besteht aus Metall. Bei dem iPhone 6 könnt ihr zwischen Space Grau, Silber und Gold wählen. Die Speicherkapazität beim iPhone 6 beträgt je nach Wahl entweder 16, 32, 64 oder 128 GB. Das iPhone 6 ist im Vergleich zum iPhone X ein Fliegengewicht: Mit einem Gewicht von 129 Gramm ist es deutlich leichter als das 174 Gramm schwere iPhone X.

Prozessor und Akku

Der in dem iPhone X verbauten A11 Bionic Chip mit 64-Bit Architektur und neuraler Architektur ist besonders leistungsfähig. Im iPhone 6 ist lediglich der A8 Chip mit 64-Bit Architektur verbaut, der deutlich schlechtere Leistungen erbringt als der Chip des iPhone X. Auch die Batterieleistung ist beim iPhone X besser als beim iPhone 6. Beide iPhones verfügen über einen Lithium-Ionen-Akku, der sich per USB Anschluss am Computer oder am Netzteil aufladen lässt. Der Akku des iPhone X hält jedoch deutlich länger und besitzt darüber hinaus zwei brandneue Features: Das Wireless und das Fast Charging.

Kamera

Die Kamera des iPhone X ist wie die Kamera des iPhone 7 Plus und des iPhone 8 Plus eine Dual-Kamera, die sowohl mit einem Weitwinkel- als auch mit einem Teleobjektiv ausgestattet ist. Sie verfügt über 12 Megapixel, einen optischen Zoom und einen bis zu 10x digitalen Zoom. Als weitere Features kommen die duale optische Bildstabilisierung und der langsame 4fach-LED True Tone Synchronblitz hinzu. Das Weitwinkelobjektiv ist mit einer ƒ/1.8 Blende ausgerüstet, das Teleobjektiv besitzt eine ƒ/2.4 Blende. Die seit dem iPhone 6s bekannten Live Photos sind auch mit dem iPhone X möglich. Die iSight Kamera des iPhone 6 besitzt 8 Megapixel, eine ƒ/2.2 Blende und einen True Tone Blitz.

Die Frontkamera des neuen Apple-Smartphones ist die TrueDepth Kamera, die zurzeit ausschließlich im iPhone X zu finden ist. Sie verfügt über 7 Megapixel und eine ƒ/2.2 Blende. Mit der TrueDepth Kamera werden die Face ID und die Animojis ermöglicht. Dies sind zwei der brandneuen Features, die exklusiv auf dem neuen iPhone-Flagschiff zu finden sind. Die auf dem iPhone 6 vorhandene FaceTime HD Kamera hat 1,2 Meagpixel und eine ƒ/2.2 Blende. Auch was die beiden Kameras angeht, ist das iPhone X deutlich besser als das iPhone 6. Das heißt aber nicht sofort, dass sich der Preis von 1.149 Euro rechtfertigen lässt.

Besonderheiten

Mit dem iPhone X hat sich Apple diverse neue Features überlegt, die bei keinem vorherigen iPhone verfügbar waren: Schon allein auf den ersten Blick fällt der fehlende Home Button auf. Dieser musste verschwinden, damit der fast randlose OLED-Display wirklich zur Geltung kommt. Der fehlende Home Button hatte zur Folge, dass die Touch ID ebenfalls weichen musste. Stattdessen gibt es jetzt die Face ID. Dabei wird das iPhone durch das Scannen des Gesichts entsperrt. Dieses neue Feature ist durch die neue Frontkamera möglich. Diese sorgt außerdem dafür, dass der Besitzer Emojis mit seiner Mimik zum Leben erwecken kann. Diese bewegten Emojis hat Apple Animojis getauft.

Genau wie das neue iPhone 8 und iPhone 8 Plus ist die Rückseite des iPhone X aus Glas. Die Glasrückseite ermöglicht die Schnellladefunktion und das kabellose Laden. Mit der Schnellladefunktion werden innerhalb einer halben Stunde bis zu 50% geladen. Für diese beiden Funktionen ist jedoch besonderes Zubehör erforderlich. Da die dazugehörigen Apple-Geräte äußerst teuer sind, haben wir für euch einige günstige Alternativen herausgesucht. Eine detaillierte Übersicht findet ihr hier: iPhone schnell aufladen: Günstige Alternativen zu Apple-Ladegeräten

All diese Besonderheiten sind nicht bei dem iPhone 6 zu finden. Mit einem Preis ab 1.149 Euro aufwärts haben die Spielereien wie die Animojis aber auch seinen Preis.

Fazit

Bei dem Vergleich von iPhone X und iPhone 6 hat das Jubiläums-iPhone definitiv die Nase vorn: Der leistungsfähigere Prozessor, die längere Akkulaufzeit und die beiden besseren Kameras sprechen für den Kauf des neuen iPhone-Flagschiffs. Das innovative Design mit einem fast randlosen Display ohne Home Button und die Glasrückseite sind weitere Argumente für das iPhone X. Hinzukommen besondere Features wie die Animojis, die Face ID, das Wireless Charging und die Schnellladefunktion. Als großen Minuspunkt sehen wir jedoch den Preis: Das iPhone X ist mit 1.149 Euro das bis jetzt teuerste iPhone aller Zeiten. Daher empfehlen wir den Kauf des neuen Apple-Smartphones nur denjenigen, denen solch eine Summe nicht weh tut, da es genügend andere iPhones mit einem besseren Preis-Leistungsverhältnis gibt.

Tarifempfehlungen

Wenn ihr auf der Suche nach einem günstigen iPhone X seid, dann findet ihr mit unseren Tarifangeboten garantiert ein passendes Angebot. So kommt ihr in den Genuss eines High-End-Smartphones zum Niedrigpreis.

Euch konnte das iPhone X nicht überzeugen? Dann empfehlen wir euch das iPhone 6. Das Smartphone verfügt über die bewährte Apple-Technik, ist aber nicht einmal halb so teuer wie das iPhone X!