Suche
Johanna Tipps & Tricks von

9 Bewertungen
4,00 Sterne

Ist es schädlich das iPhone über Nacht zu laden?

Fast jeder iPhone Nutzer lädt sein Smartphone über Nacht auf, damit es am nächsten Tag wieder einsatzbereit ist. Dies soll jedoch mit einigen Gefahren verbunden sein. Der Mythos, dass das Aufladen über Nacht und das Laden eines Gerät mit hohem Akkustand schädlich sein soll, hält sich hartnäckig. Wir gehen diesem Gerücht auf den Grund.

iPhone Akku lädt nur bis 100%

Der Akku des iPhones und auch jeden anderen Smartphones kann nur bis 100% aufgeladen werden, erklärt der iPhone Experte Jesse Hollington, der unter anderem Autor bei dem Apple-Portal „iLounge“ ist. Dies liegt an der eingebauten Ladeschaltung, die in jedem Lithium-Ionen Akku vorhanden ist. Hängt das Smartphone über Nacht an der Steckdose, schaltet es automatisch auf externe Energie um, sobald die maximale Ladekapazität erreicht ist. Somit kann kein Schaden durch das gefürchtete „Überladen“ entstehen.

Vorsicht vor Wärmestau

Jedoch solltet ihr beim Aufladen darauf achten, dass euer iPhone nicht überhitzt. Generell sind Lithium-Ionen Akkus zwar um einiges unkomplizierter als noch die Vorgängermodelle, allerdings kann es immer noch zu einem Wärmestau kommen, der für euren Akku gefährlich werden kann. Wir empfehlen daher das Smartphone beim Aufladen nicht auf euer Bett oder unter ein Kissen zu legen.

Das Gerücht, dass ein iPhone durch übermäßiges Aufladen geschädigt werden kann, ist somit falsch, trotzdem solltet ihr auf die Wärmezufuhr achten, solange das Smartphone an der Steckdose hängt. Wenn ihr mehr über die Ladezyklen und deren Optimierung erfahren wollt, empfehlen wir euch den Artikel: Ladezyklen des Akkus auslesen – Einfach mit iBackupBot,