Suche
Marie Tipps & Tricks von

5 Bewertungen
4,60 Sterne

iPhone X vs iPhone 8 Unterschied – Welches kaufen?

Auf der Keynote im September 2017 stellte Apple gleich zwei verschiedene iPhone-Modelle vor. Das iPhone 8 kommt wie seine Vorgänger 6, 6s und 7 in einer normalen und Plus-Größe, während das iPhone X komplett überarbeitet wurde. Wenn ihr unsicher seid, ob ihr euch lieber das iPhone 8 oder doch das X zulegen wollt, solltet ihr nicht nur das Aussehen der Smartphones vergleichen, sondern auch die Funktionalität. Wir fassen für euch zusammen, in welchen Punkten sich die Modelle unterscheiden und welche Vor- und Nachteile sie bieten.

Inhaltsverzeichnis:

Design

Den wohl größten Unterschied lässt sich beim Design der iPhones ausmachen. Während das iPhone 8 dem klassischen iPhone-Designaufbau mit Rahmen an der Ober- und Unterseite folgt, wurde das iPhone X vollkommen überarbeitet. Das auffälligste Element beim Premium-Smartphone ist die Einbuchtung, in der Ohrmuschel, Sensoren und 3D-Kamera Platz finden. Das Display ist vollflächig und randlos und unterschiedet sich damit stark vom iPhone 8. Außerdem wurde ein OLED-Super Retina Display verarbeitet, dass deutlich schärfer auflöst als das LC-Display mit HD. Wer oft Filme guckt oder spielt, wird sicherlich mehr Freude an dem Display des iPhone X haben.

Beide Modelle sind nach IP67 vor Staub und Spritzwasser geschützt, erlauben Quick Charge und können kabellos über Induktion geladen werden.

iPhone 8 (Plus) für 0% bei Media Markt finanzieren!

Größe & Gewicht

Bei Größe und Gewicht unterscheiden sich die beiden iPhones kaum. Das iPhone 8 ist in der normalen Größe mit einer Bildschirmdiagonale von 4,7 Zoll und Plus-Größe von 5,5 Zoll erhältlich und wiegt zwischen 150 und 200 Gramm. Das iPhone X ist nur wenige Zentimeter größer und schwerer als das iPhone 8. Aufgrund des vollflächigen Displays verfügt es allerdings über ein 5,8 Zoll Display.

Nutzer mit kleineren Händen könnten mit dem großen iPhone Plus überfordert sein. Wer es kleiner und handlicher mag, wird mit dem iPhone 8 und iPhone X glücklicher.

Touch ID vs Face ID

Neu auf dem iPhone X ist Face ID. Die Gesichtserkennung scannt das Gesicht des Nutzers blitzschnell und ermöglicht so ein sicheres Entsperren. Da auf dem Display für einen Home Button kein Platz mehr war, müssen Nutzer auf Touch ID verzichten. Wer den physischen Home Button schätzt, sollte also lieber zum iPhone 8 greifen.

Kamera

Große Unterschiede lassen sich auch bei der Kamera ausmachen. Die Dual-Kamera, die beim iPhone 8 nur im Plus-Modell verbaut wurde, ist beim iPhone X nicht mehr horizontal, sondern vertikal auf der Geräterückseite angeordnet. In beiden Smartphones kommt eine 12-Megapixel-Kamera zum Einsatz, die bei dem iPhone 8 Plus und iPhone X noch bessere Porträtfotos erlaubt.

Für Begeisterung bei Selfie-Fans sorgt die TrueDepth-Kamera, die im iPhone X die FaceTime-Kamera ablöst. Mit 7 Megapixel sind künftig auch Porträts, HDR- und HD-Videoaufnahmen mit der Frontkamera möglich. Foto-Fans kommen mit beiden iPhones auf ihre Kosten. Wer jedoch mehr aus seinen Bildern herausholen möchte, sollte zum iPhone X greifen.

Akku

Die Batterie im iPhone 8 hält etwa so lange wie beim iPhone 7. Im iPhone X wurde ein deutlich größerer Akku verarbeitet, der bis zu 2 Stunden länger Power gibt als beim iPhone 8. Der größere Akku ist vor allem im Standby-Betrieb, bei der Sprechdauer und der Audiowiedergabe von Vorteil. So kann man mit dem iPhone X beispielsweise bis zu 7 Stunden länger telefonieren als mit dem iPhone 8.

Fazit

Wer zwischen beiden Modellen schwankt, muss sich darüber im Klaren werden, ob das bessere Display, die Kamera und Face ID den Aufpreis für das iPhone X rechtfertigen. Welches Modell ihr letztendlich bevorzugt, bleibt Geschmacksache und richtet sich vor allem nach der Nutzungsart. Ein größeres Display wie das im iPhone X ist angenehmer beim Filmegucken, Lesen oder Spielen. Wer es kompakter mag, ist hingegen mit dem iPhone 8 besser beraten. Somit bleibt die Entscheidung für das iPhone 8 oder iPhone X eine subjektive Angelegenheit.