Suche
Daniel Tipps & Tricks von

8 Bewertungen
4,63 Sterne

Nachrichten diktieren mit Gboard

Wir haben euch Gboard als Tatatur mit Suchfunktion vorgestellt. Google hat den Funktionsumfang der Tastatur in den letzten Monaten erweitert und bietet seinen Nutzern jetzt auch die Möglichkeit, Textnachrichten zu diktieren. Dieses Feature hat sich in unserem Test als sehr zuverlässig herausgestellt. Vor allem funktioniert es unserer Ansicht nach besser als die iOS-eigene Diktierfunktion.

„Gboard“ laden

Ihr braucht für diesen Trick die Google-Tastatur „Gboard“. Ihr könnt die Tastatur kostenlos im App Store herunterladen. Wie ihr Drittanbieter-Tastaturen installiert und aktiviert, zeigen wir euch in einem eigenen Artikel. Mehr dazu…

Nachrichten diktieren mit „Gboard“

Ihr könnt Nachrichten mit Gboard überall dort diktieren, wo euch die Tastatur zur Verfügung steht – also etwa in der Nachrichten-App, in WhatsApp, in Safari, usw.

Das Diktieren mit Gboard ist denkbar einfach: Tippt euch zunächst in ein Eingabefeld. Dadurch erkennt Gboard, dass ihr eine Texteingabe machen bzw. eine Nachricht schreiben wollt.

Haltet dann einfach die Leertaste der Gboard-Tastatur gedrückt.

Ähnlich wie bei Siri wird als Vollbild die Diktierfunktion gestartet. Beginnt einfach zu sprechen und Gboard wird eure Spracheingaben in Text umwandeln.

Wenn ihr aufhört zu sprechen, wird die Diktierfunktion geschlossen und die in Text verwandelte Sprache wird ins Eingabefeld eingesetzt. Ihr könnt jetzt noch (falls nötig) händische Korrekturen vornehmen oder eure Nachricht einfach per Fingertipp auf den Senden-Pfeil abschicken.

In unserem Test hat sich die Gboard-Diktierfunktion als zuverlässiger erwiesen als die iOS-eigene Diktierfunktion. Sie erkennt Spracheingaben genauer und scheint einen größeren Wortschatz zu haben, sodass auch längere, zusammengesetzte Wörter selten ein Problem sind.

„Gboard“ im App Store

Auch interessant