Suche
Daniel Tipps & Tricks von

24 Bewertungen
3,38 Sterne

Puls mit dem iPhone messen

Wer sich einige Zeit lang mit dem iPhone beschäftigt, stößt irgendwann unweigerlich auf den Slogan There is an App for that. Und tatsächlich: Es gibt mittlerweile für fast alles (Nötige und Unnötige) eine eigene App. Viele sind kostenlos, manche gegen ein geringes Entgelt käuflich zu erwerben. Wie ihr vielleicht wisst, gibt es diverse Zusatzprodukte, die ihr mit eurem iPhone betreiben könnt, so etwa Masimo MightySat Fingertip Pulse Oximeter, das im Apple Store erhältlich ist und euren Puls misst oder auch Herzfrequenzmesser, die sich mit dem iPhone verbinden lasssen. Aber auch für’s Pulsmessen gibt es jetzt eine App: Instant Heart Rate.

Puls messen mit Instant Heart Rate

Instant Heart Rate ist im App Store kostenlos oder alternativ (mit erweitertem Funktionsumfang) ab aktuell 5,49 Euro (Stand: 14.07.2017) erhältlich. Mithilfe von Kamera und LED-Blitz eures iPhones könnt ihr so eure Pulsfrequenz ermitteln.

Hinweis: Obwohl Testberichte im App Store dafür sprechen, dass diese App einigermaßen genau funktioniert und auch wir das in unserem Test festgestellt haben, solltet ihr euch nicht auf die ermittelten Werte verlassen und bei gesundheitlichen Problemen in jedem Fall ärztliche Hilfe aufsuchen!

Wie funktioniert es?

Ladet Instant Heart Rate aus dem App Store herunter und startet es. Ihr befindet euch jetzt im Hauptfenster der App. Falls nicht, tippt auf den mittleren der fünf Buttons unten.

Von dort aus geht es auch direkt los. Nehmt euer iPhone in die eine Hand und legt den Zeigefinger der anderen Hand auf die Kameralinse (die der Rückseite eures iPhones, nicht die auf der Vorderseite). Dann beginnt die App auch schon zu arbeiten und schreibt Ermittlung Puls in den Kreis. Haltet euren Finger möglichst ruhig, um ein bestmögliches Ergebnis zu erzielen.

Euer Puls wird einige Sekunden lang aufgezeichnet, die verbleibende Zeit wird angezeigt (Messung 7 Sek. übrig). Unterhalb seht ihr jeweils die aktuelle Pulsrate.

Ist die Aufzeichnung beendet, landet ihr direkt beim Ergebnis und könnt noch einen Tag eingeben, damit ihr eure Ergebnisse besser einordnen könnt. Es ist auch möglich, eigene Tags zu erstellen. Auf diese Weise könnt ihr beispielsweise euren durchschnittlichen Ruhepuls mit dem nach eurem Training vergleichen.

Ihr seht auf der Ergebnis-Seite einerseits die errechneten beats per minute, andererseits auch Datum und Uhrzeit der Messung. Unterhalb wird euer Herzschlag außerdem grafisch dargestellt. Tippt links oben auf Schließen, um zur Übersicht aller bislang aufgezeichneten Messungen zu gelangen.

Probleme?

Bei Problemen mit der Messung möchten wir euch einige Tipps des Entwicklers ans Herz legen. Zum einen solltet ihr darauf achten, dass die Fingerspitze die Kameralinse vollständig bedeckt. Presst den Finger aber nicht zu fest gegen die Linse, weil dadurch die Durchblutung verringert wird und es schwieriger wird, brauchbare Werte zu erzielen. Ihr solltet den Test auch nicht mit kalten Fingern machen.

Wenn ihr über euren Puls ganz genau Bescheid wissen wollt, dann lohnt sich die Investition in einen Herzfrequenzmesser in Form eines Pulsgurtes. Hier findet ihr unseren Vergleichstest.

Auch interessant