Suche
Diana Tipps & Tricks von

6 Bewertungen
4,50 Sterne

Die Top Tricks um euren iPhone Akkuverbrauch zu senken

Jeder iPhone Nutzer hat mindestens schon einmal in seinem Leben über Akkuprobleme geklagt. Hier findet ihr hilfreiche Tipps und Tricks, wie ihr euren Akkuverbrauch senkt und euren Akku nachhaltig schont. Dafür müsst ihr meist nichts weiter tun, als bestimmte Funktionen zu deaktivieren.

16 hilfreiche Ratschläge um euren Akku zu schonen

Im folgenden Artikel findet ihr 16 einfache Tipps, die euch dabei helfen, euren Akkuverbrauch zu senken und Strom zu sparen. Die Tricks handeln von simplem Deaktivieren von Funktionen bis hin zu bestimmten Programmen zur Überwachung der Akku Nutzung.

Tipp 1: Stromfresser Funktionen deaktivieren

Ihr erhöht die Akkulaufzeit eures iPhones, indem ihr Akkufresser Funktionen wie Hintergrundaktualisierungen von Apps oder Ortungsdienste ausschaltet und so Strom spart. Auch automatische Downloads und andere Automatismen schaltet ihr besser aus, damit sich euer Akku nicht zu schnell entleert.

Tipp 2: Flugmodus aktivieren und weitere Optionen ausschalten

Es ist hilfreich, den Flugmodus eures iPhones einzuschalten, um den Akkuverbrauch zu senken. Dies erledigt ihr über das Kontrollzentrum bei eurem Handy. Weitere kleine Tricks zum Akku sparen findet ihr hier. Auch Funktionen wie Systemdienste solltet ihr besser deaktivieren, um eure Akkulaufzeit zu maximieren.

Tipp 3: „Bei Anheben aktivieren“ ausschalten

Ab iOS 10 verfügt euer iPhone 6s oder iPhone SE und neuer über die Funktion „Bei Anheben aktivieren“. Durch diese Option könnt ihr auf direkte Weise neue Nachrichten anschauen oder die Uhrzeit ablesen. Das frisst jedoch Strom. Um euren Akkuverbrauch zu senken, solltet ihr diese Funktion deaktivieren.

Tipp 4: 3G deaktivieren

Ihr verlängert eure Akkulaufzeit, wenn ihr eure mobilen Übertragungsraten verringert und 3G ausschaltet. Stattdessen aktiviert ihr das 2G-Netz und schont so euren Akku. Dadurch wird eure Datenübertragung jedoch langsamer.

Tipp 5: Helligkeit einstellen

Je heller ihr euren Bildschirm habt, desto mehr Akku wird verbraucht. Hier findet ihr hilfreiche Ratschläge, mit denen ihr eure Helligkeit einstellt und euren Akkuverbrauch senkt.

Tipp 6: Auf Akku-Killer verzichten

Manche Apps sind richtige Akkufresser und verbrauchen mehr Strom als andere. Dadurch entlädt sich euer Akku schneller. Welche Apps das sind und was ihr dagegen tun könnt, damit ihr euren Akku schont, lest ihr hier. Grundsätzlich könnt ihr den Akkuverbrauch von all euren Apps auf eurem iPhone einsehen.

Tipp 7: Akku kalibrieren

Euch ist bestimmt aufgefallen, dass sich die restlichen Prozente eures Akkus oftmals schneller entleeren, als wenn der Akku noch fast voll ist, oder dass die Akkuanzeige manchmal große Sprünge bei der Entladung macht. Dies sind Anzeichen dafür, dass der Akku eures iPhones neu kalibriert werden sollte.

Tipp 8: Akkulaufzeit mithilfe von iOS Bordmitteln verbessern

Um euren Akkuverbrauch langfristig zu senken, solltet ihr euren Akku mit iOS Bordmitteln verwalten und darüber die Akkulaufzeit optimieren. So könnt ihr auf euer individuelles Nutzungsverhalten eingehen und herausfinden, wie ihr am besten Akku spart.

Tipp 9: Akku Nutzung kontrollieren

Es ist sinnvoll, euren Akkuverbrauch zu beobachten, um zu ermitteln, wie man diesen am besten reduziert. So findet ihr heraus, ob ein Akkutausch notwendig ist. Genaueres zum Wechseln eures Akkus findet ihr unter Tipp 14.

Tipp 10: Ladezyklen überwachen

Mit dem Programm iBackupBot könnt ihr eure Ladezyklen auslesen und überwachen. Dafür braucht ihr einen Computer, um das Programm herunterzuladen und zu installieren. Durch das Programm erhaltet ihr Informationen über euren Akku und könnt mithilfe dieser Daten euer Nutzungsverhalten anpassen.

Tipp 11: Apps schließen bringt nichts

Es ist ein Gerücht im Umlauf, dass es euren Akku schont, wenn ihr Apps schließt oder Benachrichtigungen für einzelne Apps deaktiviert. Das ist falsch. Es schadet eurem Akku zwar nicht, aber es bringt euch keinen Vorteil, wenn ihr euren Akkuverbrauch senken wollt. Genauere Informationen hierzu findet ihr unter diesem Link.

Tipp 12: iPhone nur im vorgegebenen Temperaturbereich verwenden

Um euren Akku zu schonen, solltet ihr es vermeiden, euer Smartphone bei extremen Temperaturen wie Hitze oder Kälte zu nutzen. Auch wenn ihr euer iPhone aufladen wollt, solltet ihr so lange damit warten, bis sich euer Handy in einem Raum mit normaler Temperatur befindet und es sich an diese angepasst hat. Auf unserer Seite findet ihr weitere Ratschläge, wie ihr euer iPhone vor Hitze und Kälte schützt.

Tipp 13: Portable Ladegeräte dabei haben

Falls euer Akku trotz der Tipps schwach sein sollte und ihr zu dem Zeitpunkt unterwegs seid, lohnt es sich, eine Powerbank dabei zu haben. So könnt ihr euer Smartphone aufladen, ohne in der Nähe einer Steckdose sein zu müssen. Gerade wenn sich euer iPhone plötzlich ausschaltet, ist ein portables Ladegerät praktisch, um es wieder anzubekommen. Alternativ zu den Powerbanks eignen sich Akku-Hüllen oder das kabellose Aufladen via Wireless Charging.

Tipp 14: Akku wechseln

Falls für euren Akku jede Hilfe zu spät kommt, solltet ihr euren Akku austauschen. Eine Anleitung für den Akkutausch findet ihr hier.

Tipp 15: Exklusive Tipps für iPhone 6s Nutzer

Das iPhone 6s verfügt über besondere Funktionen, die mehr Akku fressen. Falls ihr ein iPhone 6s besitzt und über Akkuprobleme klagt, solltet ihr Funktionen wie „Hey Siri“ deaktivieren.

Tipp 16: Extra Tipps für Mac Besitzer

Falls ihr mindestens einen Mac OS X 10.4 besitzt, könnt ihr darüber den Zustand eures iPhone Akkus auslesen. Welche Schritte ihr befolgen müsst, erfahrt ihr hier.

Auch interessant