Suche
Marie Tipps & Tricks von

10 Bewertungen
4,10 Sterne

AirPort als WLAN-Monitor auf dem iPhone nutzen

Das Apple-Dienstprogramm AirPort dient eigentlich dazu, das eigene drahtlose Netzwerk bei der Verwaltung zu unterstützen. Eine versteckte Einstellung macht aus der App einen WLAN-Scanner, der Infos zu erreichbaren Netzwerken, inklusive deren Sendeleistung und der genutzten Kanäle anzeigt. Dieser Trick hilft euch nicht nur beim Setup eures WLAN-Netzwerkes, sondern auch beim Umgehen störender WLAN-Netze.

AirPort könnt ihr euch kostenlos im App-Store runterladen. Sobald die App auf eurem iPhone installiert ist, öffnet ihr die Einstellungen eures iPhones und scrollt runter bis zu AirPort. Wählt die Anwendung aus und schiebt anschließend den Schieber im Bereich „WLAN-Suche“ nach rechts.

Öffnet die AirPort-App und tippt in der oberen rechten Ecke auf „WLAN-Suche„. Im anschließenden Fenster wählt ihr dann den Bereich „Scannen“ aus. Die Anwendung scannt nun alle in der Nähe verfügbaren WLAN-Netzwerke.

Anschließend werden euch alle WLAN-Netzwerke mit MAC-Adresse, RSSI und Kanal angezeigt. Wenn ihr eins davon antippt, zeigt euch die App zusätzlich den Zeitverlauf der Messergebnisse für Signal (RSSI) und Rauschen in dBm an. Infos zur Kanalnutzung werden euch über das Informationsfeld „i“ unten rechts angezeigt. Das ist besonders praktisch, wenn ihr störende WLAN-Netze umgehen möchtet.

Sobald ihr alle Infos gefunden habt, empfehlen wir die „WLAN-Suche“ in AirPort wieder zu deaktivieren, da die Akkulaufzeit enorm unter dieser Einstellung leidet.