Suche
Nur für Dich. iPhone Tricks bequem per E-Mail.
Daniel Tipps & Tricks von

5 Bewertungen
4,40 Sterne

Instagram – Privatsphäre besser schützen

Instagram hat 500 Millionen monatlich aktive Nutzer – ein potentiell riesengroßes Publikum für eure Instagram-Beiträge, oder? Natürlich möchtet ihr nicht jedem Unbekannten Zugriff auf euren Standort gewähren, wollt vielleicht selbst entscheiden, ob ihr in einem Beitrag von jemand anderem erwähnt werden dürft und möchtet mitunter sogar einzelne User blockieren, weil sie euch nerven. All das könnt ihr tun – mit den richtigen Privatsphäre-Einstellungen in Instagram!

Standort verbergen auf Instagram

1. Standort verbergen bei alten Postings

Um den angezeigten Standort bei bestehenden Instagram-Posts zu bearbeiten, geht ihr so vor: Öffnet in Instagram eines eurer Postings. Tippt rechts oben auf das Mehr-Symbol (drei Punkte) und anschließend auf Bearbeiten.

Tippt oberhalb des Postings auf den angezeigten Standort und auf Ort entfernen. Bestätigt, indem ihr rechts oben auf Fertig geht.

2. Standort verbergen für zukünftige Postings

Wollt ihr sichergehen, dass euer Standort in zukünftigen Beiträgen nicht angezeigt wird, öffnet die iPhone-Einstellungen, tippt auf Datenschutz > Ortungsdienste > Instagram und wählt hier die Option Nie.

Ihr könnt euren Standort weiterhin selbst hinzufügen, ihr könnt von Instagram aber nicht mehr geortet werden.

Instagram Nutzer blockieren

Ihr könnt auf Instagram auch einzelne Nutzer blockieren und werdet dann keine Instagram-Posts mehr von ihnen sehen. Öffnet in Instagram ein Nutzer-Profil. Tippt rechts oben auf das Mehr-Symbol (drei Punkte) und anschließend auf Person blockieren. Ihr müsst das nochmals bestätigen und erhaltet anschließend die Nachricht, dass die Person blockiert wurde.

Markierungen vor Freigabe überprüfen

Wenn jemand euch auf einem Foto markiert, wird dieses Foto standardmäßig automatisch auf eurem Profil angezeigt. Das könnt ihr allerdings auch ändern. Öffnet dazu euer Profil und tippt unterhalb von Profil bearbeiten auf das Porträt-Symbol. Hier werden – falls vorhanden – alle Fotos angezeigt, auf denen ihr markiert wurdet. Tippt rechts oben auf das Mehr-Symbol (drei Punkte) und anschließend auf Markierungsoptionen.

Wählt die Option Manuell hinzufügen. Bevor jemand euch in einem Foto markieren kann, könnt ihr die Markierung zukünftig überprüfen und freigeben.

Hashtags sparsam verwenden

Ihr könnt Instagram-Hashtags (#) verwenden, um eure Postings einem breiteren Publikum zugänglich zu machen. Ihr seht schon, worauf wir hinaus wollen: Je mehr Hashtags ihr verwendet, umso größer die Chance, dass ihr ungewolltes Publikum damit erreicht. Überlegt euch also genau, welche Hashtags ihr verwendet.

Privates Konto verwenden

Der ultimative Weg für maximale Privatsphäre auf Instagram ist die Umwandlung eures Instagram-Kontos in ein privates Konto. Das bedeutet, dass nur noch eure Followers sehen können, was ihr auf Instagram treibt. Möchten andere Nutzer eure Instagram-Beiträge sehen, müssen sie euch eine Anfrage schicken (die ihr natürlich auch ablehnen könnt).

Öffnet dazu wiederum euer Profil und tippt rechts oben auf das Einstellungen-Symbol (Zahnrad). In den Einstellungen aktiviert die Option Privates Konto.

Auch interessant