Suche
Nur für Dich. iPhone Tricks bequem per E-Mail.
Daniel Tipps & Tricks von

9 Bewertungen
4,56 Sterne

Backup verschlüsseln und Verlust von Gesundheitsdaten vermeiden

Backup verschlüsseln und Verlust von Gesundheitsdaten vermeidenWer denkt, dass ein einfaches iTunes-Backup vor dem Verlust sämtlicher Daten zuverlässig schützt, der irrt leider. Apple gesteht den Gesundheitsdaten – das sind jene Daten, die in der Health App am iPhone abgelegt werden – nämlich besonderen Schutz zu und erlaubt die Wiederherstellung nur aus einem verschlüsselten Backup. Wie ihr zu einem solchen verschlüsselten Backup kommt, möchten wir euch in diesem Artikel zeigen.

Gesundheitsdaten sichern in verschlüsseltem Backup

Das gewöhnliche, nicht verschlüsselte Backup über iTunes sichert die Health-Daten nicht! Wer also sein iPhone zurücksetzen möchte oder alle Daten aus einem Backup auf ein neues iPhone übertragen will, sollte vorher unbedingt daran denken, ein verschlüsseltes Backup zu erstellen!

Ohne ein verschlüsseltes Backup habt ihr keine Chance mehr, an eure Gesundheitsdaten zu gelangen und müsst wieder bei Null anfangen!

Es gibt zwei Wege, wie ihr euer Backup verschlüsseln könnt. Der eine Weg führt über iTunes, der andere über iCloud. Beide Wege werden im Folgenden vorgestellt. Für welchen ihr euch entscheidet, ist egal und letztlich nur eine Frage der eigenen Präferenz.

1. Verschlüsseltes Backup mit iTunes erstellen

Backups über iTunes werden standardmäßig nicht verschlüsselt. Nur ein verschlüsseltes Backup sichert aber auch eure Aktivitäts- und Gesundheitsdaten.

Um mit iTunes ein verschlüsseltes Backup zu erstellen, schließt ihr zunächst euer iPhone per USB-Kabel an euren Computer an. Öffnet anschließend iTunes und wählt euer iPhone aus, indem ihr oben auf das iPhone-Symbol klickt.

Aktiviert auf der Übersichtsseite unter Backups die Option iPhone-Backup verschlüsseln.

Backup verschlüsseln und Verlust von Gesundheitsdaten vermeiden

Ihr werdet jetzt aufgefordert, ein Passwort zu erstellen. Folgt einfach den diesbezüglichen Anweisungen.

Ihr solltet euch dieses Passwort unbedingt merken, da es ansonsten keine Möglichkeit gibt, auf eure Backups zuzugreifen und alle Daten verloren wären!

Backup verschlüsseln und Verlust von Gesundheitsdaten vermeiden

Um zu überprüfen, dass erfolgreich ein verschlüsseltes Backup angelegt wurde, öffnet ihr in iTunes die Einstellungen und wählt Geräte. Es sollte hier das soeben erstellte Backup angezeigt werden und mit einem Schlosssymbol gekennzeichnet sein.

Backup verschlüsseln und Verlust von Gesundheitsdaten vermeiden

2. Verschlüsseltes Backup mit iCloud erstellen

Wer konsequent Backups in iCloud erstellt, ist auf der sicheren Seite, was die Gesundheitsdaten betrifft. Backups, die in iCloud erstellt werden, werden nämlich automatisch immer verschlüsselt. Stellt ihr euer iPhone aus einem iCloud-Backup wieder her, werden deshalb in jedem Fall auch eure Gesundheitsdaten wiederhergestellt.

Ein iCloud-Backup kann direkt auf dem iPhone in den Einstellungen unter iCloud erstellt werden. Mehr dazu…

iPhone aus verschlüsseltem Backup wiederherstellen

Wählt man nun bei der Wiederherstellung oder Einrichtung eines neuen iPhones das verschlüsselte iTunes-Backup oder ein iCloud-Backup aus, werden auch die Gesundheitsdaten wiederhergestellt und ihr behaltet euren Fortschritt.

iPhone-Tricks.de Magazin



Ausgabe: Nr. 1

Preis: 4,90€

Versand: Kostenlos

Beliebte Tipps und Tricks für Anfänger und Fortgeschrittene. Fehler, die iPhone Benutzer häufig machen, Apps, Gadgets & Zubehör, Navigation am iPhone, das neue iOS 10, Apples iPhone 7

Fragen zum Heft

Mehr Infos

Jetzt Kaufen

Probelesen