Suche
Nur für Dich. iPhone Tricks bequem per E-Mail.
Samuel Tipps & Tricks von

2 Bewertungen
4,00 Sterne

Safari: Toptreffer vorab laden & schneller surfen

Die mobile Version von Safari ist für das iPhone optimiert, kommt ohne großen Schnickschnack aus und arbeitet recht schnell. Wenn ihr zum echten Safari-Profi werden und noch schneller im Web surfen möchtet, könnt ihr Toptreffer vorab laden lassen!

„Toptreffer vorab laden“ – Das steckt dahinter

Aktiviert ihr diese Funktion in den Einstellungen (dazu gleich mehr), wird Safari bereits bei der Eingabe eines Suchbegriffes im Intelligenten Suchfeld damit beginnen, die entsprechende Seite im Hintergrund zu laden, wenn aufgrund eurer Lesezeichen und eures Verlaufs ein Toptreffer erkannt wird. Mit dieser Technik werden bei einer Suche mit Google oder einer anderen Suchmaschine genau diejenigen Ergebnisse im Hintergrund geladen, die am wahrscheinlichsten als nächstes von euch angeklickt werden – die sogenannten Toptreffer. Dabei handelt es sich um die Seiten, die bei der entsprechenden Suche laut Apples Suchstatistiken am häufigsten geöffnet werden und somit wahrscheinlich auch von euch als nächstes angeklickt werden.

Tipp: Wusstet ihr, dass ihr Safari bei langsamer Internetverbindung mit Hilfe einer speziellen App schneller machen könnt? Mehr dazu…

„Toptreffer vorab laden“ aktivieren

Einstellungen > Safari

Ihr könnt diese Funktion in den Einstellungen aktivieren. Tippt dort auf die Kategorie Safari und aktiviert unter Suchen die Option Toptreffer vorab laden.

Toptreffer in Safari öffnen

Wenn ihr in Safari einen Suchbegriff ins Suchfeld eingebt, wird oben gegebenenfalls ein Toptreffer angezeigt. Tippt ihn an, um ihn zu öffnen.

Nachteile

So bequem und schnell diese Beschleunigungstechnik auch sein mag, so hat sie doch vier Nachteile, die wir euch nicht vorenthalten wollen:

  1. Datenschutz – Es werden Webseiten in eurem Namen im Hintergrund geladen, die ihr eigentlich überhaupt nicht geöffnet habt.
  2. Daten-„Verbrauch“ – Surft ihr unterwegs im Internet, werden ebenfalls im Hintergrund unnötig Webseiten geladen. Die übertragene Datenmenge wird von eurem knappen Highspeed-Datenvolumen abgezogen.
  3. Performance – In der Anfangszeit des Internet war diese Technik verpönt. Webseiten- und – vor allem – Webserverbetreiber haben darüber geschimpft, dass Last auf ihren Servern erzeugt wird, ohne dass der User die Seite und die darauf platzierte Werbung überhaupt sieht. Durch die moderne, viel schneller gewordene Hardware und Netzwerktechnik hat sich dieses Problem jedoch deutlich entschärft.
  4. Energieverbrauch – Ausnahmslos jede Aktivität, die das iPhone im Hintergrund ausführt, kostet wertvolle Akkulaufzeit. Also auch das vorausschauende Laden von Webseiten im Hintergrund zum Zwecke der Beschleunigung.

Es gilt also abzuwägen, ob ihr das bequeme Laden im Hintergrund einstellt und damit schneller surfen wollt. Oder ob ihr aus oben genannten Gründen lieber darauf verzichtet.

Welche weiteren Tipps und Tricks ihr nutzen könnt, um schneller und effizienter im Safari zu surfen, zeigen wir euch in einem anderen Artikel!

Auch interessant

iPhone-Tricks.de Magazin



Ausgabe: 03/2017 Mai, Juni, Juli

Preis: 6,50 €

Versand: Kostenlos

Beliebte Tipps und Tricks für Anfänger und Fortgeschrittene. Fehler, die iPhone Benutzer häufig machen, Apps, Gadgets & Zubehör.

Fragen zum Heft

Mehr Infos

Jetzt Kaufen

Probelesen