Suche
Daniel Tipps & Tricks von

12 Bewertungen
3,42 Sterne

Apps Verwendung des mobilen Netzes am iPhone verbieten

Die meisten iPhone-Apps greifen regelmäßig aufs Internet zu, wobei viele der Anwendungen ohne Internetzugang sogar unbrauchbar sind. Dieser ständige Zugriff aufs Internet hat nicht nur Vorteile, sondern er belastet bei der mobilen Nutzung vor allem euer Datenvolumen. Deshalb hat Apple vor einiger Zeit die Möglichkeit integriert, den Zugriff einzelner Apps auf mobile Daten zu unterbinden und stattdessen nur die Verwendung von WLAN-Netzen zuzulassen. Wie das funktioniert, zeigen wir euch in dem folgenden Artikel.

Einzelnen Apps die Verwendung des mobilen Netzes verbieten

Einstellungen > Mobiles Netz

Um einzelnen Apps den Zugriff auf euer mobiles Netz zu untersagen, müsst ihr in die Einstellungen auf eurem iPhone. Wählt dort Mobiles Netz aus und scrollt anschließend etwas nach unten bis zur Überschrift Mobile Daten verwenden.

Darunter seht ihr eine Liste mit allen auf eurem iPhone installierten Apps. Standardmäßig sind alle Buttons grün. Das bedeutet, dass allen Apps der Zugriff auf euer mobiles Netz – also auf 3G oder LTE – erlaubt ist. Das muss aus oben genannten Gründen nicht immer sinnvoll sein.

Tipp: Gerade installierte Apps, die ihr noch nicht geöffnet habt, tauchen in dieser Liste möglicherweise nicht auf. Startet sie einmal und versucht es anschließend erneut.

Am besten überlegt ihr selbst, welchen Apps ihr den Zugriff auf euer mobiles Netz untersagen wollt. Tippt dazu den jeweils dazugehörigen Button an. Es ist ratsam, insbesondere selten benötigten Apps und Apps mit höherem Datenverbrauch den Zugriff auf das mobile Netz zu verbieten. Diese Apps werden weiterhin Zugriff auf eure WLAN-Verbindung haben!

So könnt ihr sicher sein, dass ihr am Monatsende nicht vor eine unangenehme Überraschung gestellt werdet, weil eine App ungewollt große Aktualisierungen über euer mobiles Netz geladen hat.

Auch interessant