Suche
Nur für Dich. iPhone Tricks bequem per E-Mail.
Daniel Tipps & Tricks von

28 Bewertungen
3,14 Sterne

Nachrichten per Spracheingabe diktieren

Den Trick, den wir euch heute vorstellen möchten, könnt ihr zwar nicht in jeder Situation verwenden, aber manchmal spart er euch erheblich Zeit. Wenn ihr gerade mit euren Freunden zusammen oder alleine seid, könnt ihr eurem iPhone eine Nachricht per Spracheingabe diktieren ohne auch nur ein Wort selbst tippen zu müssen. In Umgebungen, wo lautes und zu privates Sprechen eher ungünstig ist, ist es wohl den anderen zuliebe sinnvoller, auf dieses praktische Feature zu verzichten.

Die Diktierfunktion

Erstmals eingeführt wurde die Diktierfunktion zusammen mit Apples Sprachassistentin Siri auf dem iPhone 4S. Doch Siri ist nicht gleich Diktierfunktion. Während Siri mit einem Halten des Homebuttons aufgerufen wird, versteckt sich die Diktierfunktion auf der digitalen Tastatur eures iPhone. Oder anders ausgedrückt: (Fast) Immer dann, wenn ihr auf eure Tastatur zugreifen könnt, könnt ihr Gesprochenes mittels Diktierfunktion in Text umwandeln.

Einstellungen → Allgemein → Tastatur → Diktierfunktion aktivieren

Um die Diktierfunktion zu aktivieren, öffnet zunächst die Einstellungen auf eurem iPhone und wählt den Menüpunkt Allgemein. Scrollt ein wenig nach unten und tippt auf Tastatur. Aktiviert das Feature, indem ihr auf den Button neben Diktierfunktion aktivieren drückt. 

Habt ihr die Funktion aktiviert, findet ihr auf eurer Tastatur links neben dem Leerzeichen einen kleinen Mikrofon-Button.

Der Praxistest

Um die Diktierfunktion auszuprobieren, öffnet eine beliebige App, in der ihr die Tastatur auf eurem iPhone verwenden könnt, zum Beispiel Nachrichten, Mail, Safari, Notizen, Kalender, usw.

Tipp: Wenn ihr mehrere Tastaturen – beispielsweise zusätzlich eine englische – hinterlegt habt, achtet darauf, dass ihr die richtige ausgewählt habt. Dass mehrere Tastaturen hinterlegt sind, zeigt euch eine kleine Weltkugel in der unteren Zeile der Tastatur. Mit einem Tipp darauf wechselt ihr zur richtigen (deutschen) Tastatur. Das ist für die Diktierfunktion wichtig, weil iOS bei englischer Tastatur auch englische Spracheingabe erwartet und deutsch Gesprochenes nicht richtig in Text umwandelt.

Tippt auf das kleine Mikrofon neben der Leerzeichen-Taste auf eurer iPhone-Tastatur und beginnt zu sprechen. In der Regel versteht iOS auch undeutlich gesprochene Sätze und wandelt sie richtig in Text um.

Wenn ihr mit dem Diktat fertig seid, drückt auf Fertig, um den eingesprochenen Text zu übernehmen. Etwaige Fehler könnt ihr im Anschluss manuell korrigieren oder widerruft das Diktat mit dem Schüttel-Trick und wiederholt es.

Die Diktierfunktion funktioniert in der Regel gut und erkennt auch Satzzeichen.

Satzzeichen verwenden

Die Diktierfunktion interpretiert auch gesprochene Satzzeichen richtig. Verwendet dafür einfach die herkömmlichen Ausdrücke (Punkt, Komma, Bindestrich, Fragezeichen, Klammer auf, Klammeraffe, usw.). Einen neuen Absatz beginnt ihr, indem ihr „Neuer Absatz“ sagt.

https://www.youtube.com/watch?v=tE7kirRs-p8?list=PLawmedZFdBYLNmtkU4rbm-9N95RpWPdbJ

Den Trick in Videoform auf YouTube ansehen: Diktierfunktion nutzen

Auch interessant

iPhone-Tricks.de Magazin



Ausgabe: Nr. 1

Preis: 4,90€

Versand: Kostenlos

Beliebte Tipps und Tricks für Anfänger und Fortgeschrittene. Fehler, die iPhone Benutzer häufig machen, Apps, Gadgets & Zubehör, Navigation am iPhone, das neue iOS 10, Apples iPhone 7

Fragen zum Heft

Mehr Infos

Jetzt Kaufen

Probelesen
  • Christopher Brandt

    Moin alle, taugt diese Diktierfunktion auch, wenn ich eine erzählte Geschichte aufnehmen will (ca. 30 min Länge oder sogar noch länger)? Und wenn ja, gibt es eine praktikable Möglichkeit, das Erzählte in eine Textdatei (zur Nachbearbeitung) zu übertragen?

    • Frank Heimes

      Die Diktierfunktion endet automatisch nach etwa einem mittellangen Satz. Das ist auch sinnvoll, weil Satzteile, die nicht sicher erkannt wurden, mit blauen Punkten unterlegt sind und man durch Antippen alternative Übersetzungen aus einem Kontextmenü auswählen kann. Man kann immer wieder auf das Mikrofon tippen und weitere Satzteile ergänzen. Was die Nachbearbeitung betrifft, so würde ich umgekehrt verfahren; also den Text in die Notizen-App diktieren, dort alles korrigieren und das ganze dann in die Zielanwendung kopieren.

  • Frank Heimes

    Ich finde die Diktierfunktion von Siri ziemlich ausgereift. Was ich aber noch schmerzlich vermisse ist die Möglichkeit, die Spracherkennung schnell von Deutsch auf Englisch umzustellen. Wenn ich nämlich englische Forenbeiträge verfassen möchte, dann muss ich nicht nur alles mühsam eintippen, sondern mir grätscht auch ständig die Deutsche Rechtschreibkorrektur rein.