Suche
Daniel Tipps & Tricks von

32 Bewertungen
3,69 Sterne

Privat surfen mit Safari

Manche Dinge, die man in Safari macht, müssen einfach nicht im Verlauf auftauchen. Vor allem dann nicht, wenn ihr euer iPhone nicht alleine verwendet. Die Funktion „Privates Surfen“ schützt eure privaten Informationen. Außerdem hindert sie Websites davor, euer Verhalten nachzuverfolgen. In diesem Artikel möchten wir euch zeigen, wie ihr in Safari auf eurem iPhone Privates Surfen aktivieren könnt.

Privates Surfen in Safari – Surfmodus wechseln

Im Modus Privates Surfen werden folgende Informationen nicht gespeichert: Besuchte Websites, Suchverlauf und Informationen zum automatischen Ausfüllen. Deaktiviert ihr diese Funktion wieder, wird das, was ihr in der Zeit in Safari gemacht habt, nirgendwo erscheinen.

Privat-Modus aktivieren – Privatssphäre schützen

Um den Privaten Modus vom Safari Browser zu aktivieren, müsst ihr keine Funktion in den Einstellungen suchen, sondern einfach einmal den Safari Browser starten. Solltet ihr jedoch vielleicht noch iOS 6 oder älter verwenden, scrollt ein wenig weiter nach unten; dort findet ihr den alten Weg.

Safari > Tabs > Privat

Ihr findet den Privat-Modus, wenn ihr Safari auf eurem iPhone öffnet und anschließend auf den TabsButton rechts unten in der Navigationszeile tippt.

In der linken unteren Ecke seht ihr anschließend den Button Privat. Wenn ihr ihn antippt, verschwinden aktuell geöffnete Tabs zwar, sie werden aber seit iOS 9 – anders als noch unter iOS 7 – nicht mehr gelöscht. Wenn ihr später den Privat-Modus beendet, könnt ihr dort weitermachen, wo ihr aufgehört habt.

Tippt jetzt nur noch rechts unten auf Fertig und ihr surft privat!

Anhand des nun dunkelgrau gefärbten Browsers erkennt ihr, wie auch schon in älteren Versionen von iOS, dass privates Surfen aktiv ist.

Privat-Modus deaktivieren

Bevor ihr den Privat-Modus wieder (auf selbem Weg) beendet, empfehlen wir jene Tabs zu schließen, die ihr während der Verwendung des Privat-Modus geöffnet habt. Andernfalls werden diese wiederhergestellt, wenn ihr den Privat-Modus das nächste Mal aktiviert.

Um Tabs zu schließen, tippt ihr euch in Safari wiederum in die Tabs-Ansicht und wischt die geöffneten Fenster einfach nach links. Anschließend könnt ihr den Privat-Modus deaktivieren, indem ihr auf Privat tippt.

Tipp: Ihr solltet einige weitere Dinge beachten, um eure Privatsphäre in Safari bestmöglich zu schützen! Mehr dazu…

Privates Surfen unter iOS 6 und älter

Vor iOS 7 war das Auffinden dieser Funktion ein wenig komplizierter. Wenn ihr iOS 7 oder eine neuere iOS-Version verwendet, könnt ihr diesen „alten Weg“ nicht mehr nutzen, da der entsprechende Punkt in den Einstellungen nicht mehr verfügbar ist.

Einstellungen > Safari > Privates Surfen

Um das private Surfen unter iOS 6 zu aktivieren, müsst ihr die Einstellungen auf eurem iPhone öffnen und anschließend auf Safari tippen. Dort seht ihr nun den Eintrag Privates Surfen, welchen ihr mit einem Tipp auf den Button daneben aktiviert.

Öffnet ihr jetzt Safari, werdet ihr feststellen, dass alles ein wenig dunkler ist. Das ist der Hinweis darauf, dass der private Modus aktiviert ist und eure privaten Informationen nicht gespeichert werden. Zur Anleitung auf YouTube: Privates Surfen in Safari

Ihr möchtet noch mehr aus Safari herausholen? Dann empfehlen wir euch unseren Artikel: Diese 11 Safari-Features solltet ihr kennen!