Suche
Daniel Tipps & Tricks von

5 Bewertungen
4,40 Sterne

Safari: Reader-Modus verwenden

Mit dem Safari Reader-Modus können Online-Artikel ohne Werbung, lästige Navigationszeilen und anderen Ablenkungen dargestellt werden, da der Reader sich auf die Darstellung von Text beschränkt. Es wird das in den Mittelpunkt gerückt, was für den Leser am Wichtigsten ist: Der Text in seiner puren Gestalt.

Reader-Modus aktivieren in Safari

Der Reader ist ein praktisches Feature, das insbesondere das Lesen längerer Texte auf unübersichtlichen Websites erleichtert. Insbesondere erweist sich diese Funktion aber auf Websites als nützlich, die keine für mobile Geräte optimierte Version anbieten. Das Lesen einer Website, die für Desktop PCs optimiert wurde, auf einem 5 Zoll Bildschirm, macht nicht besonders viel Spaß.

Safari > Website öffnen > Reader-Symbol

Um den Reader auszuprobieren, öffnet in Safari eine beliebige Website, die sinnvollerweise längere Texte enthalten sollte. Öffnet beispielsweise einen Artikel auf iPhone-Tricks.de.

In der Adresszeile oben sollte auf der linken Seite neben der Adresse der Website ein kleines Symbol erscheinen, das aussieht wie dreieinhalb Zeilen Text. Tippt auf das Reader-Symbol und Safari wird die Reader-Ansicht öffnen. Website-Hintergrundfarben und -bilder bzw. Werbung werden ausgeblendet, ebenso Kommentare, Social Media Buttons, usw. Lediglich die zum Artikel gehörenden Bilder seht ihr auch in der Reader-Ansicht.

Tipp: Die Reader-Funktion gibts übrigens auch in Safari für Mac. Der Weg dorthin ist derselbe: Eine Seite öffnen und neben der Adresse auf das Reader-Symbol klicken.

Schriftgröße, Hintergrund und Schriftart ändern

Seit iOS 9 lassen sich für den Reader-Modus auch die Schriftgröße, der Hintergrund und die verwendete Schriftart nach Belieben einstellen. Tippt dazu (bei aktivem Reader-Modus) im Adressfeld rechts auf das aA-Symbol. Mehr dazu…

Troubleshooting

Nicht alle Websites unterstützen den Safari Reader-Modus! Wenn ihr das Reader-Symbol nicht seht, liegt es also höchstwahrscheinlich daran. Stellt überdies sicher, dass ihr euch nicht auf der jeweiligen Startseite befindet, sondern direkt in einem Artikel, da auf Startseiten die Aktivierung des Reader-Modus meistens nicht möglich ist.

Auch interessant